PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unternehmsnrechnung und Revision ODER betriebswirtschaftliche Steuerlehre



gatewayer
18.01.2008, 16:04
Hallo,

kenne zwar beide SBWLS, würde aber gerne wissen worin der große Unterschied besteht.
Tendiere eher zu Unternehmensrechnung, hört sich wesentlich besser an als Standard-Steuerlehre.

Ist wahrscheinlich auch schwerer, aber darauf sollte meine Auswahl nicht basieren, der Grad der Schwierigkeit ist mir bei den SBWLs eher egal, aber weiß ich trotzdem nicht welches von den beiden

bitte um antwort, falls jemand rat hat.
danke, lg, roman

Lance
18.01.2008, 16:58
Prinzipiell würde ich dir raten beide zu machen;

Grund:

-sie ergänzen sich sehr gut;

-du verstehst manches (vorallem steuerlich) in Unternehmensrechnung erst wenn du es in der anderen Speziellen erklärt bekommst und umgekehrt,

-es wird in der späteren Arbeitswelt gern gesehen, wenn du beide absolviert hast

An sonsten würde ich meine Wahl davon abhängig machen, ob dich steuerliche Problemstellungen interressieren oder nicht;
Falls nein ist die Steuerlehre sicher nicht zu empfehlen.

Bridget
18.01.2008, 17:20
Prinzipiell würde ich dir raten beide zu machen;

Grund:


-es wird in der späteren Arbeitswelt gern gesehen, wenn du beide absolviert hast



Ja, aber auch nur bei den Steuerberatern oder WP´s.
Oder wo noch? :schaun:

Bertl:idee:

chino81
18.01.2008, 17:39
Bertl is überall gern gesehn wo es um zahlen und bilanzen geht. Industrie, Handel, WP, StB, Advisory, Consulting(M&A), Banken(diverse felder), Öffentl. Dienst. Weil wie willst ne Planrechnung aufstelln ohne den geringsten tau von da BIlanz, GuV und Cfs zu haben? Geht net. Kannst vielleicht des APV Modell mit Tax Shields supa rechnen aber du bist zu deppat nen FCF zu ermitteln.Oiso bitte.
I woass olle Finance leute werdn des gegenteil behaupten, ober der markt bestimmt wos gfrogt is und i kenn jetzt langsam scho den markt. da hoassts dann bei U&R des is eh bertl oder? I glaub des sogt olles.
Bewerbts eich moi international und national. Des is koa zuckerschleckn an gscheidn job zu finden und net als arbeitssklave 90-100h zu arbeiten.:danke:

Bridget
18.01.2008, 18:51
:zustimm:

Und du bist bei U&R mit IFRS& Co. auch nicht so an den österreichischen Arbeitsmarkt gebunden.

Lance
21.01.2008, 11:05
Ja, aber auch nur bei den Steuerberatern oder WP´s.
Oder wo noch? :schaun:

Bertl:idee:

Überall dort, wo es darum geht vernünftige Investitionsrechnungen zu erstellen und du ein gutes steuerliches Wissen brauchen kannst. (Umgründungen kommen bei UR aufgrund der knappen Zeit und der eh schon grossen Stoffmenge klarerweise (leider) zu kurz
Aber wie bereits gesagt würde ich beide SBWLS machen.
Als weitere sinnvolle Ergänzung empfinde ich aber auch Bogner und Riegler.
2 aus 4 da wird schon was für den/die Kollegen/in dabei sein.