Und wie schaut es aus mit einem Jahreslohnzettel von dem Arbeitgeber? Reicht dieser auch aus?