Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: FB Gruppe oder sonst wo Information?

  1. #1

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    53

    FB Gruppe oder sonst wo Information?

    Hallo,

    ich hätte ein paar Frgen bezüglich Professoren und deren PIs. Da dieses Forum ja leider nicht so stark aktiv ist, wollte ich fragen, könntet ihr mir sagen wo ich die gewünschte Info bekommen könnte? Gibts eine gute FB gruppe (konnte keine finden) oder wo könnte man sonst noch nachfragen der sich auskennt? Meisten meiner Freunde von der WU sind BWLer und ich weiß ehrlich nicht wen ich fragen kann, wenn die Fragen etwas tiefer gehen.

  2. #2
    Avatar von white
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Wien, Waldviertel (NÖ)
    Beiträge
    514
    fb-gruppe gibt es. im thread von blackvirus auf der letzten seite wird darauf verwiesen.
    zu welchem prof oder fach hättest denn gerne informationen?

    zu den fächern: 1=aufwand sehr hoch, 5=aufwand sehr gering
    makro1: weiterführung des makro-teils von vwl1, neukeynesianisches makroökonomisches modell, 1 test und miniquizzes; profs: hammerschmidt, martins, vondra, klausinger und hammer sind lt meines wissens recht gut; stiassny und tondl würde ich nicht nehmen; die anderen kenne ich nicht; aufwand: 3

    mikro1: weiterführung des mikro-teils von vwl1, perfekter wettbewerb, oligopol, monopol, preisdiskriminierung, spieltheorie, (marktfehler); tests und ev referat; genauer stoffumfang vom prof abhängig; profs: gstach, nindl, stankova, weiss, yontcheva sind recht kompetent; auf keinen fall würde ich pichler nehmen (man lernt kaum was); aufwand: 3

    politische ökonomie und theoriegeschichte: geschichte der wirtschaftspolitik von klassik bis zur politischen ökonomie wie merkantilismus, smith, marx, mill, neoklassiker, keynes etc; 1 referat, 1 test, 1 expose; profs: cetkovic, pachel, pirker, rauchenschandtner, gubitzer, (becker); ich habe becker gehabt und war relativ zach, weil eintöniger monolog und recht pingelige bewertung des exposes; aufwand: 3

    fiwi1: im mikroteil gehts um die ökonomische theorie der öffentlichen ausgaben wie öffentliche güter und externalitäten etc und dann folgt einer kleiner klassischer finanzwissenschaftlicher teil wie budget, steuern, ausgaben; mittlerweile 2 tests (ich hatte nur einen); profs: gibts nur bei sausgruber und kostal; aufwand: 2-3

    sozialpolitik: verteilungs-, gesundheits-, bildungspolitik, gerechtigkeitstheorien, sozialpolitische ausgaben und instrumente; 1 test, 1 referat, 1 expose; profs: österle oder bauer; ich hatte die bauer, die war zwar vom äußerlichen top, aber recht pingelig bei der testbenotung (insgesamt bei referat und expose wieder sehr nachsichtig); aufwand: 3

    wirtschaftspolitik: instrumente und ziele der wirtschaftspolitik, budget und krise (waren zumindest die themen beim schnetzer), ist eine art kombi aus fiwi1, makro1, sozialpolitik, politische ökonomie und theoriegeschichte; 1 referat, 1 test; profs: schnetzer und moser klar zu empfehlen (schnetzer war sehr nett und engagiert), pichler würde ich nicht nehmen, den großen karl aiginger kenne ich leider zu wenig (stoffgebiet hängt auch vom prof ab, wobei schnetzer und moser dasselbe haben); aufwand: 3-4

    unternehmen aus sozialwissenschaftlicher pespektive: umweltökonomie und ein paar grundlegende sozialwissenschaftliche inhalte wie unternehmensstrukturen, soziale einbettung der wirtschaft, unternehmensgeschichte, wirtschaftsethik; 1 test (lvp); profs: war in keiner lv; aufwand: 4

    wirtschaftssoziologie: entstehung des kapitalismus, soziale einbettung der wirtschaft, arbeitsmarktinstitutionen, soziale inklusion, veränderung der arbeitsweisen während umschwung vom postfordismus hinzum "neoliberalismus", soziale inklusion, wohlfahrtsstaat; 1 test, 1 referat, gruppenübungen; profs: hofbauer oder haas, die miklautz kenne ich nicht; insgesamt recht zaches fach (aufgrund der einschläfernden texte und der atmossphäre); aufwand: 3-4

    wirtschaftsgeographie: eu, räumliche konzepte, industrialisierung und technologien; 1 test (lvp) -> kf lernen; profs: war nicht in der lv; aufwand: 4

    wirtschaftsgeschichte: historische phasen des kapitalismus, transformationstheorien, krisen, aufkeimende theorien, eu, imperialismus konzepte; 2 tests; profs: ich war beim senft und bin voll zufrieden, resch und hemetsberger-koller scheinen nicht der renner zu sein; aufwand: 3

    empirische sozialforschung: quantitative sozialforschung (fragebögen, statistik, operationalisierung, forschungsdesigns, sipp-studie) und qualitative sozialforschung (mariental-studie, unterschiede zwischen qual und quant paradigma, konzepte der qualitativen sozialforschung); 2 tests und 1 referat; profs: macht nur der jost; sehr einschläferndes fach, nicht wirklich spannend, lange texte mit langen sätzen und absätzen; hatte eine 2, wobei ich kA hatte, wie ich den kriegte; aufwand: 3-4

    infosysteme: vgr, indizes, input-output-tabellen im wirtschaftswissenschaftlichen teil und recherchen im sozialwissenschaftlichen teil; 1 test und 1 kurze rechercheübung im wiwi-teil und 1 längere rechercheübung im sowi-teil; profs: machen nur bayerl und weber; wiwi-teil ist äußerst interessant und hilfreich (wenn doch nur wer aufpassen würde); aufwand: 4

    statistik für vw und sozök: einführung in R, regressionen, graphiken, lagevergleiche, pca, chi2-test; 1 test und 4 hü; profs: mayer oder wurzer; ich hatte mayer und bin total zufrieden (geschmeidiger kerl); aufwand: 2-3, da die hü doch recht umfangreich, test einfach (open book)

    ökonometrie1: regressionsmodelle und zugrundeliegende annahmen, prognosen, multikolinearität, inferenzanalyse, matrizzenrechnung; 2 tests und 4 hü; profs: ich war bei frühwirth-schnatter und bin sehr angetan von ihr, hauser und url und stiassny sind nicht der bringer, kastner kenne ich nicht, crespo soll der hammer schlechthin sein; aufwand: 2

    ökonometrie2: zeitreihen, ARMA, ARIMA, wahrscheinlichkeitsregressionen, count-regressionen; rest siehe ökonometrie1

    ökonometrie3: stoff abhängig vom prof; rest siehe ökonometrie1

    mikro2: allgemeines gleichgewicht, vermögenswerte, marktfehler, intertemporale konsumallokation, entscheidung unter unsicherheit, spieltheorie, etc; 2 tests (bei walther); profs: gstach oder grandner, ich war beim walther und kann ihn nur bedingt weiterempfehlen (hat eine einschläfernde art vorzutragen, schwierigkeit des tests abhängig vom engagement der gruppe); aufwand: 2-3

    makro2: neoklassische und endogene wachstumstheorie und dazu noch sehr interessante referate; 1 test, 1 expose, 1 referat, hüs; profs: kubin und crespo sind super (ich war bei kubin und kann die liebe frau herzlichst ans herz legen); aufwand: 2-3

    fiwi2: inzidenzanalyse, steuern auf güter-, arbeits- und kapitalmarkt (va waren die papers sehr interessant); 1 test (mit relativ wenig zeit), 2 hüs, 1 referat oder 1 report; profs: gibts nur bei sausgruber; aufwand: 2

    spezialisierungen sind wieder eine andere geschichte, infos zu ihnen gibts auf fb oder bei mir (zumindest über die, die ich absolvierte)

  3. #3

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    53
    heiliger krapfen, danke für die information!

    Die FB Gruppe, heißt sie Ökonometrie VWL@WU ? dachte das wäre die gruppe nur für ölonometrie

    zu meine fragen. ich nehem jetzt dann folgende fächer

    1 Stiassny A.
    Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens - aus dem Bereich Volkswirtschaft und Sozioökonomie

    2 Berger U.
    Advanced Research Methods in Economics

    3 Kostal T. · Sausgruber R.
    Finanzwissenschaft I

    4 Kaulich F.
    Internationale Makroökonomik

    5 Heitzmann K.
    Sozialpolitik

    6 Kastner G.
    Ökonometrie I

    ganz gut die kombination?

    Will eigentlich aber nur 5 Fächer nehmen und wollte zwischen Stiassny und Berger entscheiden welche von den zwei ich fallen lasse. 6 Fächer wäre mir doch etwas viel. Wollte fragen, ob mir jemand eines der zwei Vortragende besonders empfehlen bzw nicht empfehlen kann für den gewählten Kurs damit ich einen davon abwählen kann

  4. #4
    Avatar von white
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Wien, Waldviertel (NÖ)
    Beiträge
    514
    habe eigentlich diese gemeint: https://www.facebook.com/groups/130768336991004/

    ad 1 grundlagen wissenschaftlichen arbeitens: würde ich einen anderen wählen. bei stiassny lernt man kaum was (in ökonometrie wirst du später auf dem gebiet echte probleme bekommen, wenn du bei ihm bist, da der lerneffekt klein ist). für gwa halte ich friedl, richter und natmessig für deutlich besser. friedl soll der beste sein.

    ad 2 advanced research methods in economics: im neuen studienplan sah ich, dass es neben grundlagen wissenschaftlichen arbeitens auch ein "forschungsmethoden"-fach gibt. außerdem gibts eine "vertiefung volkswirtschaftlicher forschungsmethoden". welches meinst denn? wenn ersteres, dann brauchst grundlagen wissenschaftlichen arbeitens nicht und vice versa (also nur 1 der beiden). wenn du zweiteres meinst, weiß ich es nicht, da ich dieses fach nicht in meinem plan hatte. berger ist meines erachtens aber sehr kompetent und nett. aufwand wird vermutlich, so nehme ich an, als mittelmäßig einzustufen sein.

    ansonsten würde ich sagen, dass die kombi recht gut ist.
    bzgl. öko1: ich kenne den kastner nicht. crespo und badinger sind meines wissens nach die besten. auch frühwirth-schnatter ist nicht recht gut. falls du ein semester wartest, kann öko1 bei crespo und badinger machen; bei denen lernst du am meisten. wie gesagt, den kastner kenne ich nicht. interessant wäre, wenn du statistik für vw und sozök vor öko1 absolvierst, weil dann schon reichlich vorwissen hast (habe ich auch so gemacht). insgesamt wirds passen, schätze ich. hoffentlich stellt sich kastner nicht als niete heraus.
    übrigens sind 6 fächer locker machbar. ab 7 wirds jedoch stressig.
    Geändert von white (19.09.2014 um 19:30 Uhr)

  5. #5
    Avatar von white
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Wien, Waldviertel (NÖ)
    Beiträge
    514
    generell lege ich dir nahe, fächer, die pichler oder stiassny anbieten, nicht bei den beiden zu absolvieren. die gründe habe ich bereits erwähnt: man lernt kaum etwas und wird deshalb bei höheren fächern auf dem gebiet probleme bekommen.

    für mikro1 würde ich empfehlen, einen prof zu nehmen, der anstatt von referaten hü aufgibt. der lerneffekt ist weit höher als bei referaten. außerdem werden in fiwi1, fiwi2 und mikro2 ebenfalls mit hü gearbeitet. so hast schon mal übung.

  6. #6

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    53
    Vielen dank! Besonders wegen den Hinweis an Stiassny, wird auf jedenfall berücksichtigt werden!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 17:16
  2. Mikro - geringer Aufwand bei Pichler, Munduch oder gibt es sonst noch wen?
    Von SahraSchnekker im Forum 2. Abschnitt - alle Bachelorstudien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 16:46
  3. Spanisch Lernpartner/-gruppe oder Tandem
    Von darkmatt13 im Forum Lernpartnerbörse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 19:13
  4. Gruppe 1, 2 oder 3????
    Von Ar!eS999 im Forum Neu an der WU?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 19:24
  5. ÖH-Mensch oder sonst wen der weiter weiß...NEEDED!!
    Von groovychick im Forum Soziales & Studienrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2003, 13:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •