Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Trend is ya friend - KONTROLL-thread

  1. #1
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Thumbs up Trend is ya friend - KONTROLL-thread

    Deser Thread dient dazu, dass ihr meine damaligen Entscheidungen (aus dem TREND is your friend - thread) nachvollziehen koennt und positive Rueckschluesse daraus fuer euch ziehen koennt...

    soll heissen: hier wird versucht, die (Chart)Theorien, empirisch bestaetigt, zu untermauern - also CHARTTECHNIK is doch nicht nur Kaffeesud-sucherei...
    ihr koennt dann diese relativ einfachen *KISS* Theorien selber umsetzen
    KISS = keep it short and simple !!

    erster *Beweis*:

    DAX Juli 2005 bei 4.586 Punkten
    DAX heute -->> ca. 5.814 Punkte


    POSTING vom 9. Juli 2005 im TREND IS YOUR FRIEND - thread]:
    Zitat Zitat von tschakawaka
    weitere Erklärung für Saisonalität:

    Pensionskassen ("Rieseninvestoren")
    bekommen Ende des Jahres und Anfang des kommenden Jahres neue Gelder, die veranlagt werden MÜSSEN

    perfekte Einstiegsgelegenheit für den ATX war schon...

    DAX ??? c yaself ->

    http://www.wu-wien.ac.at/usr/h98d/h9...stem_kaufs.jpg

    ad Chart im Link:
    Abwärtstrendbruch schon seit einiger Zeit...(im linearen Chart schon seit längster Zeit - 2003; im log. Chart seit Herbst 2004)

    auf Monatsbasis - die orange Linie im Chart is der gleitende Durchschnitt von 20 Monaten - so ne Art Orientierungslinie - bei Kreuzen Ver(bzw. kauf)signal -
    gut sichtbar, welche Bedeutung alle Indikatoren in den letzten Jahren hatten...

    ad DMISystem Chart -
    ansteigende blaue Linie = voherrschender Trend -> Aufwärtstrend
    ansteigende rote Linie = voherrschender Trend -> Abwärtstrend
    beim KREUZEN -> KAUF - bzw. VERKAUFSIGNAL
    Trendstärke wird per grauer Linie angezeigt - bei Abschwächung des Trend kann das für spekulative Charttechniker schon ein *Signal*sein - siehe z.b. Mai 2003 - Trendabschwächung im Abwärtstrend, daher sehr riskanter Einstieg in den Index möglich...

    das gute, oder schlechte:
    einfach - mit nur einem Indikator zu hantieren; in Verbindung z.b. mit einer GD 20 Linie doppelte Bestätigung...je mehr Indikatoren aber desto weniger Wald sieht man vor lauter Bäume...

    p.s.
    allein laut DMI System - Kaufsignal bei ca. 4.586 Punkten im DAX
    Geändert von tschakawaka (12.03.2006 um 19:38 Uhr)

  2. #2
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Öl

    Beweis:
    neues Hoch = Kaufsignal

    DJ US Oil Equipment & Services Index am 29. Juli 2005:
    bei ca. 370 Punkten


    Per April 2006:
    bei ca. 588 Punkten


    also ein PLUS seit Juli 2005 von ca. 37 %

    POSTING vom 29. Juli 2005 im TREND IS YOUR FRIEND - thread:


    ...je nach Investmentphilosophie hast du hier mehrere Branchen / Sektoren, welche besser laufen als manch andere (Anlageuniversum von 500 Unternehmen)...

    zur zeit is Öl noch immer *interessant* ->
    http://www.wu-wien.ac.at/usr/h98d/h9...l_2indices.htm

    normalerweise verfolgt man bei einer *Trend-Strategie* folgendes Prinzip : wenn was gut läuft, läufts weiter gut...(also die Branche picken, die bis jetzt am besten gelaufen ist: wäre zur Zeit Utilities & Energy - zeichnest deine Charts und fertig is das menü)

    Turnaroundstories sind mMn Sachen für Leut mit viel Geduld und Kohle...
    aber praktischerweise gibts mehrere Philosophien, welche Strategie man verfolgt

    NUR SOVIEL:
    Der US-Fondsmanager und Buchautor James P. O'Shaughnessy untersuchte die Entwicklung des amerikanischen Aktienmarkts über einen Zeitraum von 45 Jahren. Dabei fand er heraus, dass der Ansatz, Aktien zu kaufen, die neue Hochs erreichen, die höchsten Gewinne gebracht hätte. Mit der "Trend-Strategie" hätte man aus 10.000 Dollar Einsatz rund 13 Millionen Dollar gemacht und eine durchschnittliche Performance von 17,3 Prozent pro Jahr erzielt. Und dies durch alle Börsenphasen!

    Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen!
    Diese scheinbar einfache, aber für Viele doch so schwer zu befolgende Regel ist zweifellos der Schlüssel. Ein konsequentes Money Management ist die Basis, also durch STOPPKurse auch kleine Verluste eingehen UND NICHT LAUFEN LASSEN !!! Es ist unabdingbar, durch Stoppkurse Verluste zu begrenzen und die aufgelaufenen Gewinne durch nachgezogene Stopps abzusichern!, am besten zusätzlich noch Trendlinien, etc... miteinkalkulieren.
    Denn jeder noch so lange und beeindruckende Aufwärtstrend kann irgendwann einmal zu Ende gehen.

    lg tschak
    - und jetz:
    ab in die SONNE
    Geändert von tschakawaka (23.04.2006 um 19:59 Uhr)

  3. #3
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    (DAX)POSTING vom 9. JULI 2005-UPDATE

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    Deser Thread dient dazu, dass ihr meine damaligen Entscheidungen (aus dem TREND is your friend - thread) nachvollziehen koennt und positive Rueckschluesse daraus fuer euch ziehen koennt...

    soll heissen: hier wird versucht, die (Chart)Theorien, empirisch bestaetigt, zu untermauern - also CHARTTECHNIK is doch nicht nur Kaffeesud-sucherei...
    ihr koennt dann diese relativ einfachen *KISS* Theorien selber umsetzen
    KISS = keep it short and simple !!
    erster *Beweis*
    Posting vom 9. Juli 2005 bestätigt:
    UPDATE as per Februar 2007

    DAX Juli 2005 bei 4.586 Punkten
    DAX heute (9. Februar *07) -->> ca. 6.911 Punkte

    DIES SIND MEHR ALS 50% Plus im Index seit Kaufindikation...

    was das für den Grossteil einzelner Aktien des DAX heisst, wenn man sie zu dem Zeitpunkt gekauft hat/hätte kann jeder selber nachschaun (zig Prozent mehr)...(aber ein gehebeltes Zertifikat auf den Index hätte auch schon nen schönen Reibach bis jetz gmacht)

    Chart von Juli 2005 bis Feb. 2007:
    http://home.arcor.de/tschakawaka/dax_09feb07.jpg

    da fragt man sich im Nachhinein vielleicht: Warum habe ich da nicht gekauft ;-)
    der Langfristinvestor (seit Juli 2005) fragt sich: Werd ich mir jemals wieder die Frage stellen müssen, ob ich (DAX) verkaufen soll??? >>>

    mMn FÜR DEN, der im JULI 2005 gekauft hat erst charttechnisch nötig, wenn der Index UNTER seinen Aufwärtstrend (LangfristTrendbruch) fällt, der derzeit bei ca. 6.000 Punkten verläuft...

    vielleicht sehen wir dieses Niveau nie wieder - LETS C :-)

    frei nach Kostolany:
    in Apotheke gehen, Schlaf-Tabletten kaufen, sich hinlegen (mit nem automatisierten Stop-loss ALRARM as per LangfristTrendbruch), und in einigen Jahre eine angenehme Überraschung erleben: Wert des Aktien Depots (DAX) is wahrscheinlich ganz schön gestiegen...

    Zitat von tschakawaka
    POSTING vom 9. JULI 2005 im TREND IS YOUR FRIEND-thread

    weitere Erklärung für Saisonalität:

    Pensionskassen ("Rieseninvestoren")
    bekommen Ende des Jahres und Anfang des kommenden Jahres neue Gelder, die veranlagt werden MÜSSEN

    perfekte Einstiegsgelegenheit für den ATX war schon...

    DAX ??? c yaself ->

    http://www.wu-wien.ac.at/usr/h98d/h9...stem_kaufs.jpg

    ad Chart im Link:
    Abwärtstrendbruch schon seit einiger Zeit...(im linearen Chart schon seit längster Zeit - 2003; im log. Chart seit Herbst 2004)

    auf Monatsbasis - die orange Linie im Chart is der gleitende Durchschnitt von 20 Monaten - so ne Art Orientierungslinie - bei Kreuzen Ver(bzw. kauf)signal -
    gut sichtbar, welche Bedeutung alle Indikatoren in den letzten Jahren hatten...

    ad DMISystem Chart -
    ansteigende blaue Linie = voherrschender Trend -> Aufwärtstrend
    ansteigende rote Linie = voherrschender Trend -> Abwärtstrend
    beim KREUZEN -> KAUF - bzw. VERKAUFSIGNAL
    Trendstärke wird per grauer Linie angezeigt - bei Abschwächung des Trend kann das für spekulative Charttechniker schon ein *Signal*sein - siehe z.b. Mai 2003 - Trendabschwächung im Abwärtstrend, daher sehr riskanter Einstieg in den Index möglich...

    das gute, oder schlechte:
    einfach - mit nur einem Indikator zu hantieren; in Verbindung z.b. mit einer GD 20 Linie doppelte Bestätigung...je mehr Indikatoren aber desto weniger Wald sieht man vor lauter Bäume...

    p.s.
    allein laut DMI System - Kaufsignal bei ca. 4.586 Punkten im DAX
    Geändert von tschakawaka (11.02.2007 um 12:54 Uhr)

  4. #4
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Wink (CHINA) Posting vom 23.10.2005 - UPDATE

    UPDATE ZUM POSTING (CHINA)
    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen

    http://www.jimrogers.com/


    Der 62-Jährige ist die Ikone der so genannten Contrarians, jener Anlegerspezies, die sich weigert, in der Masse mitzulaufen und die sich lieber auf die eigene Urteilskraft verlässt. BEIPIEL: *sein* Index: http://www.manager-magazin.de/img/0,1020,502230,00.gif

    ...ein Mann, der sich vor ziemlich genau 25 Jahren von der Wall Street zurückgezogen hat. Er war 37, als er einen Job aufgab. Zehn Jahre lang hatte Rogers mit der Hedgefonds-Legende George Soros zusammengearbeitet.
    Zwischen 1970 und 1980 holte das Duo für die Anleger seines Fonds eine geradezu fabulöse Rendite von 4200 Prozent heraus. In einer Zeit, in der der S&P 500 mickerige 47 Prozent schaffte.

    Mitte 1998, als Analysten und Fondsmanager sich gerade in ihre fatale Euphorie für Internet- und Tech-Aktien hineinsteigerten, studierte Rogers die endlosen Zahlenkolonnen des "CRB Commodity Yearbook", einer Art Bibel für Rohstoffinvestoren. Alles, was Rogers aus dem Ziffern- und Kurven-Wirrwarr herauslas, sprach für ein donnerndes Comeback der damals seit fast zwei Jahrzehnten vernachlässigten Märkte...

    wer
    1970 sein Geld in Rohstoffen angelegt hat,
    1980 alles in japanische Aktien steckte und
    1990 voll auf Technologieaktien setzte, hatte ne fantastische Perforrmance zu verzeichnen...
    2000 - 2010 >>> mach Dir selber Gedanken, was die näxten 4 Jahre noch laufen könnte???

    RESUME der Veranstaltung vom Freitag, 21. Okt. 2005, auf der GEWINN-Messe:

    das, was man eh überall lesen kann (gratis) in allen Publikationen im Inet, etc...

    CHINA is sein TIP, mehr sag ich nicht
    noch dazu, wo ich auch seit mehr 3 jahren aufs Reich der Mitte setze
    http://tschakawaka.tripod.com/sharesnfunds/id11.html...
    vor ca. 5 Jahren habe ich folgende Site in das Internet gestellt und den Baring Hong Kong China Fonds vorgestellt:
    http://tschakawaka.tripod.com/sharesnfunds/id11.html

    Update gab es von mir im April 2006
    http://www.private-investment.at/con...onds_apr06.htm

    mMn bietet der Baring Hong Kong China Euro (a) (*****)
    die beste Möglichkeit am lfr. Erfolg Chinas teilzuhaben

    Seit 2002 hat er mehr als 160% zugelegt

    http://www.morningstarfonds.de/quick...untryspecific=

    Für China zahlt sich ein FondsKauf mMn auf jen Fall aus - Insiderwissen, etc. der Fondsmanager - chinesischer Markt is noch hochkomplex, schwierig zu verstehen, etc...

    Performancedaten per 9. MÄRZ 2007:
    1 Jahr = 54 %
    3 Jahre = 117 %
    5 Jahre = 165 %


    in 11 Jahren könnt ich mir ne VIERstellige Performance vorstellen...
    weil dann woll ma ja nimmer arbeiten "müssen", oder?

    lg tschak

    p.s. seit dem Posting vom Oktober 2005 hat der Fonds über 80% zugelegt :-)
    & China mMn "is erst am Anfang"

    http://www.baring-asset.de/document/de/ldnprd_001392

    p.s.
    in China investieren heisst:
    auch nen langen Atem haben können und kfr. kleine Dellen in der Performance tolerieren...
    das langfristige Endresultat is das Ziel
    Geändert von tschakawaka (10.03.2007 um 15:03 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Onassis
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    279
    jaja... China.

    ca. 3/4 alle dort zugelassenen Unternehmen wären in good old Europe nie an die Börse gelassen worden. Eine horrende Anzahl an chin. Unternehmen ist nicht das Papier wert auf dem sie notiert werden. China ist ein Zock, nichts weiter. Wie du gesagt hast, hoch komplex bli bla blubb keiner kennt sich aus alle sind aufgeregt: China, ja das MUSS doch die Zukunft sein !

    ATX 2004-2007: plus zweihunderfünzig Prozent. Und diese Unternehmen HABEN Substanz (fast alle) die Zahlen sind glaubwürdig (größtenteils). Warum also in China ZOCKEN ???

    Warum immer irgendwelchen fernen Trend nachgelaufen versteh ich nicht. Je weiter etwas weg ist, desto interessanter ist es. China ist eine einzige BlackBox. z.B Wie wird es politisch weiter gehen ??

    Ich bleib lieber in Europe/USA/Japan

    meine 0.02cents
    Geändert von Onassis (10.03.2007 um 19:15 Uhr)

  6. #6
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Wink

    Zitat Zitat von Onassis Beitrag anzeigen
    jaja... China.

    ca. 3/4 alle dort zugelassenen Unternehmen wären in good old Europe nie an die Börse gelassen worden. Eine horrende Anzahl an chin. Unternehmen ist nicht das Papier wert auf dem sie notiert werden. China ist ein Zock, nichts weiter. Wie du gesagt hast, hoch komplex bli bla blubb keiner kennt sich aus alle sind aufgeregt: China, ja das MUSS doch die Zukunft sein !

    ATX 2004-2007: plus zweihunderfünzig Prozent. Und diese Unternehmen HABEN Substanz (fast alle) die Zahlen sind glaubwürdig (größtenteils). Warum also in China ZOCKEN ???

    Warum immer irgendwelchen fernen Trend nachgelaufen versteh ich nicht. Je weiter etwas weg ist, desto interessanter ist es. China ist eine einzige BlackBox. z.B Wie wird es politisch weiter gehen ??

    Ich bleib lieber in Europe/USA/Japan

    meine 0.02cents
    hi onassis,

    danke für Deine (konstruktive) Kritik;

    nun ja, natürlich soll man seine eier nicht alle in EIN Körbchen legen -
    sagten schon die alten Theoretiker wie Loistl & Co. unterm Stichwort Diversifikation - natürlich heisst das auch:

    ZUSÄTZLICHE Chancen berücksichtigen (wie China) &
    RISIKEN (Volatilität des Portfolios) senken;

    z.B. durch Beimischung von versch. Assetklassen mit geringer Korrelation zu anderen (z.B. Hedgefonds), konservative Anleihen, ABER auch Aufteilung nach Branchen & nicht zuletzt

    REGIONEN. (wie die Aufteilung dieser Klassen zueinander sein sollte, abhängig von Ertrag, Vola etc. kann man dr. Sharpe-efficient frontier etc. auch quantitativ festlegen)

    man kann natürlich geteilter Meinung sein bzgl. Emerging Markets, aber mMn is es fahrlässig, potenzielle Riesentrends (nur aufgrund von immer vorhandenen) risiken aussen vor zu lassen

    Wie du weisst, sind die Teile eines Depots nach bestimmten Parametern, etc. der Investoren gewichtet...

    So machen zB. in der Asset Allocation der RZB per März 2007 in der ASSET CLASS "Aktien" die KLASSE EMERGING MARKETS ca. 2.6% aus

    (klingt wenig, aber nun: wenn diese spekulativere Asset Class - also China-Index-South Africa etc... mal 50% oder 100% im Jahr zulegen, bringt das schon mal 1 bis 2 % mehr Performance im Aktiendepot pro Jahr...)

    http://www.rzb.at/eBusiness/services...77-1-NA-DE.pdf

    weiters:
    China is kein reines Zockerparadies; natürlich gibts auch schwarze Schafe...
    aber ich habe zB. das chin. Online-Reiseunternehmen CTRIP im September 2005 rausgepickt -
    haben sich seit damals verdoppelt; sind seriös und werden zugegebenermassen an der NASDAQ gehandelt;
    bitte nicht den Teufel an die Wand malen und sagen es sei mehr oder weniger alles in China eine Blase ohne irgendwelcher fundamentaler Untermauerung;
    a propos:
    Dein Vorschlag USA zu gewichten: is das nicht das Land, wo Enron regulär an der Börse gelistet war oder Worldcom, etc...

    heutzutage LAUERN ÜBERALL Risiken, unabhängig von Region - daher Risikoaufteilung und ChancenWAHRUNG in jeder Region;-)

    CTRP-Kurzanalyse im Sep. 2005
    http://www.wu-wien.ac.at/usr/h98d/h9...trip_sep05.htm

    cheers
    & lg tschak

    p.s.
    ad Deinem Vorschlag Österreich nicht zu "vergessen"
    ja - Österreich is mir auch schon (als "alter Hobbycharttechniker") spätestens im Frühjar 2003 aufgefallen:

    http://www.wu-wien.ac.at/usr/h98d/h9...e_trends03.htm

    ...wer den ATX in den letzten Jahren (besonders als Österreicher) als intressierter Finanzmarktverfolger nicht beachtet hat, dem is sowieso nicht mehr zu helfen

  7. #7
    Avatar von Onassis
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    279
    Naja, meiner Meinung nach lohnt China nicht wegen des Chancen/Risiko Profils.
    Sehe mehr Risiken als Chancen.

    Hast du die Züricher Axiome gelesen ? Kann ich nur empfehlen

  8. #8
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Wink

    Zitat Zitat von Onassis Beitrag anzeigen
    Naja, meiner Meinung nach lohnt China nicht wegen des Chancen/Risiko Profils.
    Sehe mehr Risiken als Chancen.

    Hast du die Züricher Axiome gelesen ? Kann ich nur empfehlen
    http://www.wertpapier-forum.de/index...FCrich+Axiomen

    der link sollte reichen...
    is ne sehr kurze kurz-zsfsg.

    ich habe EINE STRATEGIE: nämlich mich immer dem Markt anpassen und mich ab & zu von ihm überraschen lassen & nicht der Investoren-Herde folgen ;-)
    man soll NIE glauben, der Markt macht was falsch (was man sich doch allzuoft denkt *G*)

    für mich gibt der Markt den Trend vor - allerdings: Fundamentals von Einzelunternehmen kann man unabhängig vom kfr. / mittelf. Markttrend LANGFRISTIG den Vortritt lassen bei nem Investment

    lg tschak

    p.s.
    LANGFRISTIG STEIGT DER MSCI (Dow Jones, etc...) lt. Historie
    die frage is nun tatsächlich ob das immer so weitergeht???

    meine Antwort: entweder JA, oder:
    REVOLUTION: Ende des Kapitalismus

    such Dir ne Antwort aus -
    glaubst Du an nen weltweiten "Bürgerkrieg" ?

  9. #9
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Exclamation SMA 100 & Chartbilder verfolgen ;-)

    Zitat von tschakawaka
    Posting vom 28.02.2007

    auf jen fall schauts beim S&P 500 folgendermassen aus:

    heutiger Kursschluss UNTER SMA 100 (leider für die bullen)
    solang der Kurs unter 1.410 Punkten ist, ist aus charttechnischer Sicht ein Einstieg NICHT zu empfehlen...

    evtl. Stop Loss bei Schlusskurs unter 1.395 Punkten kfr...

    get the picture (laufend aktualisiert):
    http://bigcharts.marketwatch.com/cha...625&mocktick=1
    beim SPX kann man schön sehen, WORAUF die Marktteilnehmer bei verschieden Charts achten: hier beim S&P 500 scheint es nun der SMA 100 zu sein, der den zukünftigen Trend ERAHNEN LÄSST.

    Schön zu sehen in den letzten Monaten (siehe Sell/Buy Signal per GD 100)

    seitdem der S&P 500 wieder über 1.410 Punkten geschlossen hat (ca. Ende März herum), gibts nur noch eine Richtung...

    bin nun mit 3 Long-Optionen im Markt (unter anderem aufn DAX und europäische Werte, da sowohl fundamental und technisch hier das Potential noch grösser als auf SPX is denk ich)...ich lass die mal weiterlaufen...

    gemäss Darvas Strategie haben die All-Time-Highs im DOW JONES zusätzlich noch (n) Kaufsignal(e) gegeben...und geben sie die nun weiter (alle paar Tage)

    SMA 100 die relevante Orientierungsmarke (Buy or Sell-Signal)
    mittelfristig im SPX:
    http://bigcharts.marketwatch.com/cha...625&mocktick=1

    p.s.
    hier sieht man auch:
    einmal den Einstieg verpassen und schon muss man grübeln obs nicht schon zu spät ist einzusteigen...gut, kommt auf Anlagehorizont an, aber natürlich wirds einem vom Bauchgefühl mulmig nun am Höhepunkt noch einzusteigen...

    falls man JETZT erst einsteigt, sollte man kurz- bis mittelfristig UNBEDINGT nen STOPLOSS setzen - nach einem so steilen Aufwärtstrend kann es schnell mal kfr. krachen
    ...LANGFRISTIG mach ich mir derzeit keine sorgen...
    Geändert von tschakawaka (20.05.2007 um 16:08 Uhr)

  10. #10
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Wink

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen

    UPDATE ZUM POSTING (CHINA)
    Posting vom 23.10.2005 - UPDATE


    vor ca. 5 Jahren habe ich folgende Site in das Internet gestellt und den Baring Hong Kong China Fonds vorgestellt:
    http://tschakawaka.tripod.com/sharesnfunds/id11.html

    Update gab es von mir im April 2006
    http://www.private-investment.at/con...onds_apr06.htm

    mMn bietet der Baring Hong Kong China Euro (a) (*****)
    die beste Möglichkeit am lfr. Erfolg Chinas teilzuhaben

    Seit 2002 hat er mehr als 160% zugelegt

    http://www.morningstarfonds.de/quick...untryspecific=

    Für China zahlt sich ein FondsKauf mMn auf jen Fall aus - Insiderwissen, etc. der Fondsmanager - chinesischer Markt is noch hochkomplex, schwierig zu verstehen, etc...

    Performancedaten per 9. MÄRZ 2007:
    1 Jahr = 54 %
    3 Jahre = 117 %
    5 Jahre = 165 %


    in 11 Jahren könnt ich mir ne VIERstellige Performance vorstellen...
    weil dann woll ma ja nimmer arbeiten "müssen", oder?

    lg tschak

    p.s. seit dem Posting vom Oktober 2005 hat der Fonds über 80% zugelegt :-)
    & China mMn "is erst am Anfang"

    http://www.baring-asset.de/document/de/ldnprd_001392

    p.s.
    in China investieren heisst:
    auch nen langen Atem haben können und kfr. kleine Dellen in der Performance tolerieren...
    das langfristige Endresultat is das Ziel
    die Party geht weiter...trotzdem STOP LOSS nie vergessen - je nach eigenem Risikoprofil - wobei 10 Jahre Anlagehorizont in China sich dann wohl auch bei ner BUY&HOLD Strategie auszahlen sollten
    http://www.morningstarfonds.de/funds...tryspecific%3d

    Jährliche Wertentwicklung (%)

    2007so far +76.5
    2006 +74.8
    2005 +28.3
    2004 + 2.8
    2003 +41.3


    Aktuell (Quelle: Der Aktionaer)

    Die Lockerung des Kapitalverkehrs in China zeigt erste Wirkung.

    Die neue Regelung hat auf den chinesischen Börsen für Furore gesorgt: Ende August hat die chinesische Regierung erlaubt, dass Privatanleger aus Festlandchina in Aktien investieren, die an der Börse Hongkong gelistet sind. Bislang standen ihnen allein Festlandbörsen wie Schanghai und Shen-zhen offen. Die Lockerung des Kapitalverkehrs soll vor allem für einen Abfluss von Geldern aus den überhitzten Festlandmärkten sorgen. Börsianer rechnen nun mit einem Run auf Hongkong-Titel, etwa auf Aktien von Unternehmen aus Festlandchina, die in Hongkong gelistet sind. Diese Titel sind den Anlegern vom Festland am ehesten bekannt und zudem an der Börse Hongkong oft günstiger bewertet als in Schanghai oder Shenzhen.

    Die Neuigkeiten haben den Hongkonger Aktienindizes bereits zu neuen Rekorden verholfen - das Leitbarometer Hang Seng etwa stieg erstmals auf mehr als 28.000 Punkte.

    lg tschak

  11. #11
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251
    Posting vom September 2005
    Zitat: von tschakawaka

    zum Thema Risikodiversifikation:
    GOLD looks interesting...

    Abwärtstrend wurde bei ca. 250 $ damals gebrochen...
    schon einige zeit her ;-)

    siehe Langfristchart...
    spätestens bei 330 $ gabs damals ein eindeutiges Kaufsignal...

    http://tschakawaka.tripod.com/gold_o...eb02_small.gif

    jetz (20. September 2005) nochmal ein Kaufsignal ->
    (trenbestätigender Ausbruch aus dem Dreieck und neues 17 !!! - Jahres - Hoch)
    http://www.private-investment.at/con...5_ausbruch.jpg
    Update:
    Posting vom 5. Dezember 2005
    Zitat von tschakawaka

    AKTUELL bei 505 $
    Gold setzt Höhenflug fort - nahe 23-Jahre-Hoch
    Gold hat den Aufwärtstrend zum Wochenbeginn fortgesetzt und ist im Verlauf bis auf 508,25 Dollar (431,93 Euro) je Feinunze gestiegen und damit nur knapp unter dem Wert von 509,20 Dollar von Anfang 1983 geblieben.

    Das Rekordhoch von 850 Dollar datiert im Jänner 1980. Bis gegen Handelsschluss in Europa rutschte das Edelmetall wieder in den Bereich um 505 Dollar zurück.

    Im Fahrwasser von Gold konnten auch andere Edelmetalle zulegen. Platin bewegte sich mit 1.000 Dollar nahe einem 26-Jahre-Hoch und Silber kletterte auf den höchsten Stand seit 18 Jahren.

    ...geld liegt zur zeit auf der strasse...
    Gold hat es bravourös geschafft, ein 28-Jahres-Hoch zu erklimmen!
    hier der Langfristchart:
    http://www.suprima.ch/aktien/12commod/au.htm

    Preis derzeit ca. 750 U$

    WAS NOSTALGISCHES:
    hier meine erste Homepage von 2002 inklusive Kommentar von Feb. 2002 bzgl. Gold & co. (USD, etc...)

    http://tschakawaka.tripod.com/id24.html

    lg tschak

  12. #12
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Thumbs up

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    Posting vom 8. Dezember 2005
    commodities...
    auch ne Anlagemglkt. neben Aktien, Anleihen, etc...
    NICHT VERGESSEN !!!

    hab ich heut gemailt bekommen (vom September *05)
    Wir sehen im folgenden Candle-Stick-Chart (LINK) auf Quartals-Basis seit 1979 eine Historie von gut 25 Jahren.

    Darin ist klar erkenntlich, daß die Unze Gold in Dollar 1983 eine nachhaltige Umkehr bei 500$ vollzog. Diese volle Chart-Marke 500 manifestierte sich erstmals sogar schon früher, im Jahr 1980, als die Unze (ebenfalls in einem symmetrischen Dreieck) über Monate konsolidierte.

    Vier Jahre später markiert das Gold kurz nach dem legendären 87er Oktober-Crash ein weiteres Top bei nahezu 500$ Mitte Dezember.

    Die Widerstände bei 400/420/440 sind definitiv durch. Als nächstes Ziel haben wir sehr, sehr klar die 500er Marke vor Augen. Das sieht sehr gut aus!

    Quelle: Lutz Düvel
    [ TA professional Herausgeber ]
    25-Jahre-Chart:
    http://www.taprofessional.de/ausgaben/050921-1807-4.gif

    mein Senf (im Bezug auf den LFR.-Chart):
    500$ bekanntlichermassen bereits überwunden...
    wenn GOLD per März 2006 (folgendes Quartal also) ÜBER 500$ schliesst, würde ich einen lfr. Anstieg auf die 800$ für wahrscheinlich halten


    p.s.
    commodities (GOLD, SILBER, PLATIN):
    updated daily...
    http://www.the-privateer.com/chart/m-multi.gif


    yep, meine Prognose in 2005 is in erfüllung gegangen...
    GOLD is von 500 auf 800 Dollar durchgesartet


    p.s.
    trotz allem = > immer im Hinterkopf behalten:
    jede party hat eine ende...

  13. #13

    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    39

    Am Window Dressing verdienen


  14. #14
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Thumbs up

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    Posting vom 11.03.2007
    hi onassis,
    danke für Deine (konstruktive) Kritik;

    ZUSÄTZLICHE Chancen berücksichtigen (wie China) &
    RISIKEN (Volatilität des Portfolios) senken;

    weiters:
    China is kein reines Zockerparadies; natürlich gibts auch schwarze Schafe...
    aber ich habe zB. das chin. Online-Reiseunternehmen CTRIP im September 2005 rausgepickt -
    ...sind seriös und werden zugegebenermassen an der NASDAQ gehandelt;
    bitte nicht den Teufel an die Wand malen und sagen es sei mehr oder weniger alles in China eine Blase ohne irgendwelcher fundamentaler Untermauerung;

    heutzutage LAUERN ÜBERALL Risiken, unabhängig von Region - daher Risikoaufteilung und ChancenWAHRUNG in jeder Region;-)

    CTRP-Kurzanalyse im Sep. 2005
    http://www.private-investment.at/con...trip_sep05.htm

    cheers
    & lg tschak
    mein damaliger splitbereinigter Empfehlungskurs:
    ca. 15.6 USD


    NEUES ALL TIME HIGH per heute = mehr als 62 USD


    asien boomt - immer stop loss nachziehen !!!

    Kursplus in den letzten 2 Jahren also 300 %

    wir haben heut ein KGV von ca. 60 in dieser Aktie; Gewinne pro Aktie in einem Jahr um mehr als 100% gestiegen, PEG also unter 1...
    soll heissen: hier soll jeder wissen, was für Chancen, ABER BESONDERS RISIKEN sofern KEIN STOP LOSS hier liegen, no risk -> no return ;-)

    lg tschak
    Geändert von tschakawaka (05.12.2007 um 00:27 Uhr)

  15. #15
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251
    Zitat Zitat von Eyecatcher Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Tipp, Tschak!!!

    Hast du auch Angaben darüber, wie hoch bei Anwendern der Chart-Techniken der Anteil der korrekt vorhergesehenen Signale im Durchschnitt ist?

    Man mag sonst glauben, man müsse nur ein paar Techniken verstehen und anwenden und könnte dann relativ sicher ein Vermögen aufbauen. Machen nicht auch die Fondsmanager sowas ähnliches und schlagen die Indizes trotzdem nur in seltenen Fällen?
    guckst Du in diesem Thread weiter oben...
    seit Dezember keine Zeit gehabt, hier weiterzuposten...

    cheers tschak

    p.s.
    ja, ich denke schon, dass man relativ sicher in ca. 10 Jahren ein RICHTIGES Vermögen aufbauen kann ja - Fondsmanager haben Restriktionen etc...zu erfüllen, müssen sich an ne Benchmark orientieren...

    p.p.s.
    versuche hier, EMPIRISCH auf Basis meiner Postings dies zu bestätigen; is zwar etwas aufwendig aber bringt mir auch selber noch mehr Erfahrung und Leuten, wie Dir zum Beispiel, die Materie und auch die Chancen näher

  16. #16
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Smile EURO Short Signal am 29. August

    Hi,

    Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser (sagte schon ein bekannter Song)
    Kurzer Hinweis zu meiner Homepage, in welcher ich versucht habe, alljährlich wieder ein aktuelles Kommentar zum EURO zu geben!!
    Live-Kontroll thread von meiner Homepage -

    angesagte WAHRSCHEINLICHKEIT - hier EUR - ("VERKAUF" - Signal bei ca. 1,32 Ende August auf meiner Homepage gemeldet und erklärt ) ist eingetreten
    => nun per Ende Sep. ist der EURO UNTER 1,27

    http://www.private-investment.at/con...o_Aug2014.html

    ich verfolge den EUR/USD schon seit 2001 - somit hab ich ihn "fest in der Hand" - zumindest ändert sich - aufgrund der relativ langfristigen Zyklen - die Signalstärke und GUTE Aussagekraft nicht wirklich!
    http://www.private-investment.at/HP/euro_overview.html

    cheers :-)
    https://www.youtube.com/watch?v=tbziqyBsCKs


    Zitat vom März 2006:

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    Deser Thread dient dazu, dass ihr meine damaligen Entscheidungen (aus dem TREND is your friend - thread) nachvollziehen koennt und positive Rueckschluesse daraus fuer euch ziehen koennt...

    soll heissen: hier wird versucht, die (Chart)Theorien, empirisch bestaetigt, zu untermauern - also CHARTTECHNIK is doch nicht nur Kaffeesud-sucherei...
    ihr koennt dann diese relativ einfachen *KISS* Theorien selber umsetzen
    KISS = keep it short and simple !!

    erster *Beweis*:

    DAX Juli 2005 bei 4.586 Punkten
    DAX heute -->> ca. 5.814 Punkte


    POSTING vom 9. Juli 2005 im TREND IS YOUR FRIEND - thread]:
    Geändert von tschakawaka (28.09.2014 um 17:24 Uhr)

  17. #17
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Lightbulb EUR/USD - mein youtube Video von Ende Aug. / Anfang Sep. 2014

    LIVE DABEI - habe Ende August / Anfang September ein youtube-Video gemacht, um die KISS-Philosophie in einem 10-Minuten-Video rüberzubringen

    anhand von EUR / USD - langfristige Signale waren wieder richtig im Währungspaar (Währungen = lfr. Zyklen)

    mein Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=szu2JvXigvU


    lg tschak

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    Hi,

    Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser (sagte schon ein bekannter Song)
    Kurzer Hinweis zu meiner Homepage, in welcher ich versucht habe, alljährlich wieder ein aktuelles Kommentar zum EURO zu geben!!
    Live-Kontroll thread von meiner Homepage -

    angesagte WAHRSCHEINLICHKEIT - hier EUR - ("VERKAUF" - Signal bei ca. 1,32 Ende August auf meiner Homepage gemeldet und erklärt ) ist eingetreten
    => nun per Ende Sep. ist der EURO UNTER 1,27

    http://www.private-investment.at/con...o_Aug2014.html

    ich verfolge den EUR/USD schon seit 2001 - somit hab ich ihn "fest in der Hand" - zumindest ändert sich - aufgrund der relativ langfristigen Zyklen - die Signalstärke und GUTE Aussagekraft nicht wirklich!
    http://www.private-investment.at/HP/euro_overview.html

    cheers :-)
    https://www.youtube.com/watch?v=tbziqyBsCKs


    Zitat vom März 2006:

  18. #18
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Lightbulb 7. Dez. *14 neues Youtube-Video -Nov. Plus in d. grossen Indizes (DAX, Dow Jones)

    neues Youtube Video :-)
    schau bitte folgendes Video
    - Themen sind dieses Mal fundamentale Infos zu Indizes allgemein (DAX, ATX, S&P500)



    mit schöner kurzer DAX-Analyse für die finalen Wochen bis New-Years-Eve !!
    Disclaimer: " NATÜRLICH KEINE EMPFEHLUNGEN - nur reine Ideen "

    lg tschak


    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    LIVE DABEI - habe Ende August / Anfang September ein youtube-Video gemacht, um die KISS-Philosophie in einem 10-Minuten-Video rüberzubringen

    anhand von EUR / USD - langfristige Signale waren wieder richtig im Währungspaar (Währungen = lfr. Zyklen)

    mein Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=szu2JvXigvU


    lg tschak

  19. #19
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    Nice, EUR/USD ist halt ein langyzyklisches Ding (seit langer, langer Zeit...)

    Hi,

    ...passt, langfristige Zyklen sind noch immer DAS THEMA bei EUR/USD...
    s. altes Video von damals (2014), TIP: Einfach aktuellen EUR/USD-Kurs mit jenem von damals (s. Video) vergleichen...

    lg tschak

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    LIVE DABEI - habe Ende August / Anfang September ein youtube-Video gemacht, um die KISS-Philosophie in einem 10-Minuten-Video rüberzubringen

    anhand von EUR / USD - langfristige Signale waren wieder richtig im Währungspaar (Währungen = lfr. Zyklen)

    mein Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=szu2JvXigvU


    lg tschak

  20. #20
    Avatar von tschakawaka
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    FLEX
    Beiträge
    2.251

    DAX nun > 11.800 Punkten; Damals NOCH WEIT DRUNTER !!

    UPDATE zum Video und comment zum damaligen DAX ( < 10k )

    Zitat Zitat von tschakawaka Beitrag anzeigen
    neues Youtube Video :-)
    schau bitte folgendes Video
    - Themen sind dieses Mal fundamentale Infos zu Indizes allgemein (DAX, ATX, S&P500)



    mit schöner kurzer DAX-Analyse für die finalen Wochen bis New-Years-Eve !!
    Disclaimer: " NATÜRLICH KEINE EMPFEHLUNGEN - nur reine Ideen "

    lg tschak

Ähnliche Themen

  1. the trend is your friend...
    Von pat im Forum Wirtschaft, Börse & Recht
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 05.04.2019, 14:35
  2. Job for english speaking friend
    Von mbwien im Forum Beruf & Karriere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 17:42
  3. (Kontroll)frage an die Rechts-Experten
    Von derrick im Forum Wirtschaftsprivatrecht I
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 23:56
  4. kontroll-fragen-hilfe
    Von tensái im Forum Marketing 1
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 10:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •