Seite 19 von 74 ErsteErste ... 91718192021294469 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 380 von 1466

Thema: bergangsfristen fr auslaufende Studienplne

  1. #361

    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    259
    Zitat Zitat von Schnurel Beitrag anzeigen
    Wer den 1. Abschnitt abgeschlossen hatte, konnte nichts mehr fr sich tun, alle anderen hatten jedes Potential, ihr Studium so zu gestalten, dass der 1. Abschnitt so lange wie mglich offen blieb und damit die gesamte Frist ausgeschpft werden kann.
    Das beste Argument in dieser Hinsicht. Kann ich nur unterschreiben!

  2. #362

    Registriert seit
    Nov 2007
    Beitrge
    95
    Bedeutet das, dass die H auch die Verhandlungen gegenber dem Rektorat bezglich einer Fristverlngerung fr die 1. Frist aufgegeben hat ?
    Oder wird vonseiten der H doch noch versucht werden, in Verhandlungen auch eine Verlngerung dieser Frist zu erwirken ?

  3. #363
    Avatar von wire
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    1.840
    Wer den 1. Abschnitt abgeschlossen hatte, konnte nichts mehr fr sich tun, alle anderen hatten jedes Potential, ihr Studium so zu gestalten, dass der 1. Abschnitt so lange wie mglich offen blieb und damit die gesamte Frist ausgeschpft werden kann.
    Richtig.

    Es ist und bleibt ein absurdes System, Studenten die den ersten Abschnitt frher absolvierten aus einem laufenden (!) System hinauszukicken um somit eine Scheingerechtigkeit herzustellen zugunsten jener die das nicht konnten (oder es aus strategischen Grnden nicht wollten) oder jenen denen das Risiko hchstwahrscheinlich nicht abschlieen zu knnen schon zum Zeipunkt der Inskribtion vollstndig bekannt war.

    Die Studienvetretung signalisiert wieder einmal dass jeder Widerstand zwecklos ist - lngst offensichtlich dass das Interesse nach Verlngerung von bergangsfristen fr ein paar arme Teufel im alten Plan im nebulsem Verhandlungskalkhl zugunsten mehrheitsfhigeren Themen (SBWL-Pltze etc...) verkauft wurde.

    Berufsttige Familienvter - und Mtter etwa, welche in mhevoller Kleinarbeit in vielen Jahren fr das ehrgeizige Ziel des Uni-Abschlusses hingearbeitet haben, werden durch krude Anrechnungsbestimmungen wieder praktisch auf Null zurck gesetzt und in ihrem weit vorangetriebenen Studium gesperrrt - stehen somit praktisch auf einer Stufe mit jenen die bei Diplomarbeit abgeschrieben haben und sich dabei erwischen lieen.

    Vielleicht - aber nur vielleicht gibt es die Mglichkeit der Gnade. Ab Herbst darf man dann kniefllig das Rektorat aufsuchen. "Darf ich mein Studium abschlieen?......bitte!"

    Wie bei der Stellungskommission werden die Leute Schlange stehen. Aktenweise werden sie versuchen Beweis zu tragen dass diese nicht einfach so bislang unttig waren bzw. bald fertig werden wrden. Beschftigungsnachweise, rztliche Besttigungen ber lange Krankenstnde, profunde Zeitplne etc, etc. Wie lange und unter welchen Umstnden man dann vielleicht doch noch die fehlende Prfung oder die halbfertige Diplomarbeit fertigschreiben darf, kann man nur rtseln. Ob die Anwrter nun im Audimmax unter Publikumsbegteiligung Gladiatorenkmpfe vollziehen mssen oder schnrkellos zusammen mit Konkurrenten und angespitzten Stcken in die sprichwrtliche Erdgrube geworfen werden um jenen der lebend daraus emporklettert die ersehnte Gnadenfrist zu verleihen, wird sich zeigen.

    Jedenfalls wird es fr alle Betroffenen bis zum Herbst spannend - Magenprobleme, Panikattacken und Burn-out-Syndrom inklusive. Yay!
    Gendert von wire (04.03.2011 um 22:44 Uhr)

  4. #364

    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Wien
    Beitrge
    276

    Diplom-Ende

    Ich bin gerade intensiv dabei, um ein Diplomarbeitsthema zu kmpfen. Was soll ich machen, wenn ich keines bekomme? Wars dann das fr mein Studium- alles umsonst, weil ich keinen Betreuer finde? Ich wrd meine DA auch in 3 Monaten schreiben. Sonst fehlt mir noch K2C u. ein Wahlfach.
    Wie sieht denn dann die Behandlung fr den Einzelfall aus?

    Ich denke insgesamt, da die individuellen Verhandlungen viel personal- u. brokratisch- intensiver sind als eine endgltige Verlngerung bis 2012 u. danach ist wirklich Schlu.
    Die Damen in der Prfungsabteilung werden wahrscheinlich einen Koller bekommen, wenn sie zig Individualanfragen bekommen. Danach mu wieder individuell entschieden werden , etc.
    Wenn es fr die Diplom-Leute nur noch die Prfungsmglichkeit gibt, wren wir ,denk ich, schon zufrieden. Bis 2012 wr ne faire Chance fr alle. Danach studiert wahrscheinlich eh niemand mehr das "traditionelle" Magisterstudium u. die Uni spart sich die Diskussionen ber Ausnahmeregelungen.

    Und ja: wie Wire schon vor mir gepostet hat: ich wrde sogar die doppelten Studiengebhren bezahlen, damit ich mein Studium endlich beenden kann. - Auch wenn ich damit auf meine Ersparnisse zurckgreifen mu! Aber ich will nicht umsonst so viel Energie in Job + Studium investiert haben, um jetzt alles zu verlieren!
    Gendert von LaraCroft (04.03.2011 um 23:54 Uhr)

  5. #365

    Registriert seit
    Apr 2009
    Beitrge
    2.210
    Zitat Zitat von LaraCroft Beitrag anzeigen
    Und ja: wie Wire schon vor mir gepostet hat: ich wrde sogar die doppelten Studiengebhren bezahlen, damit ich mein Studium endlich beenden kann. - Auch wenn ich damit auf meine Ersparnisse zurckgreifen mu! Aber ich will nicht umsonst so viel Energie in Job + Studium investiert haben, um jetzt alles zu verlieren!
    In diesem Zusammenhang mchte ich darauf hinweisen, dass berufsttige Studierende ohnedies schon genug Studiengebhren bezahlt haben, nmlich in der Zeit, wo man die Gebhren nicht gegen Nachweis des Lohnzettels zurckbekommen hat. Oft habe ich bezahlt und im betreffenden Semester dann gar nichts machen knnen ...

    Ich stelle jetzt einmal folgende Frage in den Raum: Widerspricht diese Regelung irgendeinem Gleichheitsgrundsatz? In einem verschulten System ist es ja in Ordnung, Studenten danach zu messen, wann sie den 1. Abschnitt abgeschlossen haben - unter der Annahme, dass ein Weiterstudieren im 2. Abschnitt erst nach eben diesem Abschluss mglich ist. Aber solange Studenten im 2. Abschnitt fast alles machen knnen, ohne den 1. Abschnitt abgeschlossen zu haben, wurde ber einen Teil der Studenten einfach drbergefahren, whrend andere es sich noch nach eigenem Gutdnken richten konnten. Ist das rechtens?

  6. #366

    Registriert seit
    Sep 2006
    Beitrge
    66
    Die H knnte sich etwas mehr anstrengen in dieser Sache, schlielich sind im Mai "H-Wahlen" und die AG mchte doch sich gerne wiedergewhlt werden.

    Ist ausserdem ein ausgezeichnetes Wahlkampfthema
    Fr dich erreicht: "Diplomstudien verlngert"

    dave

  7. #367
    Avatar von wire
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    1.840
    Zitat Zitat von Schnurel Beitrag anzeigen
    Ich stelle jetzt einmal folgende Frage in den Raum: Widerspricht diese Regelung irgendeinem Gleichheitsgrundsatz? In einem verschulten System ist es ja in Ordnung, Studenten danach zu messen, wann sie den 1. Abschnitt abgeschlossen haben - unter der Annahme, dass ein Weiterstudieren im 2. Abschnitt erst nach eben diesem Abschluss mglich ist. Aber solange Studenten im 2. Abschnitt fast alles machen knnen, ohne den 1. Abschnitt abgeschlossen zu haben, wurde ber einen Teil der Studenten einfach drbergefahren, whrend andere es sich noch nach eigenem Gutdnken richten konnten. Ist das rechtens?
    Pfff - keine Ahnung. Glaub aber dass man nicht ohne weiteres mit dem Gleichheitsssatz in der Verfassung angeschissen kommen kann, in Anbetracht dessen dass wir lngst nur aufgrund freiwillige Zugestndnisse seitens der Uni studieren "drfen" - so weit ich wei htten wir rein vom Gesetz alle schon lngst gesperrt werden knnen.

    Es ist fr mich eher eine Sache der Verantwortung, Leute welche eben aus dem Grund der freien Zeiteinteilung und Flexibilitt neben der Arbeit ein Uni-Studium (beispielsweise einer FH) vorgezogen hatten, auf einmal eine Deadline zu setzen - welche in Anbetracht der Zahl derer die eben nicht "nur" studieren eine Frechheit ist. Und ZUSTZLICH derart restriktive Anrechnungsvorschriften zu entwerfen die einem einen Umstieg ZU JEDEM ZEITPUNKT - und vor allem im steigndem Mae unattraktiv werden lassen.

    Ich kann mich erinnnern dass zu dem Zeitpunkt als der neue Plan und die Anrechnungsmglichkeiten vorgestellt wurden, ich FR NICHTS auf einmal zehn Semesterstunden verloren htte UND wieder im ersten Abschnitt gewesen wre. Klar - aus heutiger Sicht wre es vermutlich nervenschondender gewesen - dann wre ich mittlerweile im Masterstudium und tendentiell sorgenfrei. Aber einfach so Leistugen wieder herzuschenken um mit einen minderwertigeren akademischen Grad abzuschlieen, erschien mir nachvollziehbarerweise absurd.

    Dazu kommt dass man den Arbeitseinsatz fr die Uni ja nicht einfach hydraulisch anpassen kann wenn man berufsttig ist. Mal geht viel weiter - mal ist es unmachbar auch nur einen Handgriff neben der Arbeit zu machen.

    "Pech gehabt" - lautet da wohl die Antwort.

    Das kann es echt nicht sein.

  8. #368

    Registriert seit
    Feb 2007
    Beitrge
    267
    Wie schon von LaraCroft angefhrt wurde, wenigstens die Mglichkeit die letzten Prfungen noch absolvieren zu knnen kann ja nicht das Problem sein, LV's die es sonst nicht mehr gbe brauchen sie ja eh nicht mehr anzubieten, aber die paar Leute knnen sie ruhig in den Prfungen drinnen sitzen lassen... dabei entstehen wohl nur sehr marginale Kosten... das ist ja absurd

  9. #369
    Avatar von wire
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    1.840
    Zitat Zitat von dave Beitrag anzeigen
    Die H knnte sich etwas mehr anstrengen in dieser Sache, schlielich sind im Mai "H-Wahlen" und die AG mchte doch sich gerne wiedergewhlt werden.

    Ist ausserdem ein ausgezeichnetes Wahlkampfthema
    Fr dich erreicht: "Diplomstudien verlngert"

    dave
    Ich wrd mich nicht darauf verlassen. Wir bilden den Bodensatz der Whlerschaft und knnen (wenn berhaupt) nur einmal noch whlen gehen.
    Fr so manchen Bachelor-Studenten gelten wir auerdem als Zumutung weil wir faulen Scke Ressourcen blockieren - die H gewinnt wohl nicht unbedingt Zuspruch von der jungen Whlerschaft die ber Knock-out-Prfungen raunzt, wenn sie uns untersttzt.

    Wie schon von LaraCroft angefhrt wurde, wenigstens die Mglichkeit die letzten Prfungen noch absolvieren zu knnen kann ja nicht das Problem sein, LV's die es sonst nicht mehr gbe brauchen sie ja eh nicht mehr anzubieten, aber die paar Leute knnen sie ruhig in den Prfungen drinnen sitzen lassen... dabei entstehen wohl nur sehr marginale Kosten... das ist ja absurd
    Ich seh das im Grunde hnlich.

    Aber es ist sowieso ein Witz. Ich wei noch dass in den letzten Diplomstudium-Vorlesungen die ich noch offen hatte gerade mal noch ein paar Maxeln gesessen sind. Das wird bis 2012 noch rger werden - da knnen sie Lehrveranstaltungen fr einen oder zwei Leute organisieren - aber hauptsache man verweigert jenen den Zutritt die den ersten Abschnitt frher hingelegt haben. Das ist Widersinnig! Soll mir einer erklren wo darin das Kostenargument liegt oder was daran gerecht sein soll (somal man ja den Abschluss desselben gestalten kann wie man will).

    Und der Gipfel der Idiotie ist erreicht wenn es wirklich nur um die Teilnahme an Prfungen oder um die Betreuung der Diplomarbeit geht - bitte wo gehen da Ressourcen flten wenn man ein paar Einzelne am Institut oder whrend Bachelor-Prfungen eine Klausur vorlegt - oder wenn man zu Hause noch an der scheiss DA herumschreibt.

    Es ist wirklich ein sehr frommer Wunsch dass jene deren Frist jetzt ausluft zumindestens bis 2012 zum auslaufen der letzen Frist folgendes gewhrt wird:

    1. Die Diplomarbeit fertig gestellt werden darf UND
    2. offene Prfungen (sei es auch ohne LV) abgelegt werden drfen.

    Andernfalls knnen die sich auf einen Affenzirkus einstellen - denn keiner wird es leise hinnehmen gesperrt zu werden nur weil ihm was von der DA oder eine Prfung fehlt.

  10. #370
    didi80
    Guest
    Zitat Zitat von BeratungsZentrum Beitrag anzeigen
    Leider wurde die erste Frist (der erste Abschnitt wurde vor dem Wintersemester 2006/07 abgeschlossen) nicht verlngert und wird auch nicht mehr verlngert werden.
    Wenn berhaupt, wird es nur individuelle Ausnahmeregelungen geben.
    Dass es nach Ende des SS nicht einmal mehr mglich sein soll, die DA abzuschlieen (bzw. eine FP abzuschlieen) finde ich - gelinde gesagt - interessant. Es sollte doch jedem klar sein, dass das eine unglaubliche Ressourcenverschwenderei wre... .

    Bleiben also den "Alten" zwei Mglichkeiten:
    1. Aufs Beste hoffen (dass die DA rechtzeitig benotet ist; der FP-Antritt positiv ist), oder
    2. gleich die Kugel geben... .

  11. #371
    Avatar von cabke80
    Registriert seit
    May 2009
    Beitrge
    41
    was soll ich jetzt machen wenn was schief geht, ich habe ein PI und Diplomarbeit und wenn ich es nicht schaffe bzw kein Betreuer finde muss ich umsteigen auf Bachelor oder was??? Das ist total Bldsinn dann muss ich noch 16 zustzlichen Prfungen machen und verlngert sich mein Studium sicher um 2 J. Dann ehrlich verliert man Lust mehr zu studieren.

  12. #372

    Registriert seit
    Mar 2005
    Beitrge
    491
    Zitat Zitat von cabke80 Beitrag anzeigen
    was soll ich jetzt machen wenn was schief geht, ich habe ein PI und Diplomarbeit und wenn ich es nicht schaffe bzw kein Betreuer finde muss ich umsteigen auf Bachelor oder was??? Das ist total Bldsinn dann muss ich noch 16 zustzlichen Prfungen machen und verlngert sich mein Studium sicher um 2 J. Dann ehrlich verliert man Lust mehr zu studieren.

    nein, jetzt gibt es kein aufgeben mehr und die uni kann uns einfach nicht so einfach fallen lassen

  13. #373

    Registriert seit
    Feb 2007
    Beitrge
    267
    Ich finds auch etwas schwach, dass das einzige was man zu hren bekommt, dass man ja eh umsteigen kann... Nur gabs halt die Situation in dieser Form noch nicht dass man von einem beinahe fertigen Diplomstudium in einen Bachelor geworfen wird wo noch viel nachzumachen ist und der Bachelor wohl beiweitem einem Magister nicht entspricht...

    Diplom auf Diplom ok
    aber Diplom auf Bachelor ist eine Frechheit

  14. #374

    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Wien
    Beitrge
    276
    Umsteigen auf den Bachelor kommt gar nicht in Frage! Da wrd ich ja gut die Hlfte meines fast fertigen Diplomstudiums verlieren! Wie ich schon vorher gpostet hab: einfach die Prfungsmglichkeiten bzw. Diplomarbeit- schreiben noch anbieten. Fr die meisten Prfungen braucht man eh nur noch einen kleinen Hrsaal, ( Ressourcen sparen) wegen der Now-Show Regelung ist die Anzahl der Antritte auch gut kalkulierbar.

    Ich werd auf jeden Fall kmpfen- so kurz vorm Ziel geb ich nicht auf! Und wenn ich vorm Rektorat campieren mu!!

  15. #375

    Registriert seit
    Feb 2007
    Beitrge
    267
    So wie die Stellungnahme der H vor einiger Zeit war, denk ich aber dass die UNI hier nicht auf uns hren wird... campieren oder nicht. Wenn dann msste sich ein Kollektiv bilden, um irgendwelche nderungen des Plans zu erreichen. Dies wird aber relativ schwierig da die meisten wohl smtliche Energie in die Prfungen/DA stecken werden... jetzt wre wohl endlich mal Zeit fr einen Einsatz der Studienvertretung (nichts fr ungut wenn die Prfungen von AMC 1,2,3 so schwer sind muss man sich schon darum kmmern um sie zu vereinfachen...) wirklich wichtig wre es aber jetzt, sich fr die Studenten einzusetzen.

    Denn hier steht wirklich viel am Spiel

  16. #376
    didi80
    Guest
    Zitat Zitat von LaraCroft Beitrag anzeigen
    Fr die meisten Prfungen braucht man eh nur noch einen kleinen Hrsaal, ( Ressourcen sparen) wegen der Now-Show Regelung ist die Anzahl der Antritte auch gut kalkulierbar.
    Da es vordergrndig wohl um die Absolvierung von FPs geht, fllt sogar das Hrsaal-"Problem" flach (in dieser Prfung sitzen ja weiterhin Diplomstudenten - da fielen die paar alten Scke, die jetzt hinausgekickt werden sollen, nicht auf).

    Und wer ressourcenintensive (Hrsaal, ein Vortragender fr eine geringe Anzahl an Studenten, ...) LVs (ich denke zB an die Pimperl-Soziologie) noch nicht absolviert hat, ist ohnehin selber schuld.

  17. #377
    Avatar von h0150264
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Bratislava/Wien
    Beitrge
    226

    Post Leute, ich kann euch sehr wohl verstehen....

    hatte jetzt vor einem Jahr auch noch 9 schwere Lehrveranstaltungen vor mir (Kompetenzfeld VK VI, WIKO III, WPR II, Finanzierung II, WIKO Spezialgebiete I, BUHA II+III, Makro und K2C.........siehe meinen vorigen Beitrag in diesem Thread). Aber es ist machbar! Jetzt muss ich nur noch die Diplomarbeit fertigmachen (offiziell hab' ich noch bis September 2011 Zeit, mchte aber schon im April 2011 fertig sein, um nicht sinnlos Gebhren fr das nchste Semester zahlen zu mssen).

    Man muss sich ein Zeitplan erstellen, sich von der Auenwelt komplett isolieren und sich einfach nur auf das eine Ziel konzentrieren. Und ja, es ist notwendig, auch 7-10 Stunden/Tag zu lernen (fr die K2C-Prfung alleine habe ich mich insgesamt 1Monat je 6Stunden/Tag + 1Monat je 8-10Stunden/Tag vorbereitet.....hab' beim 2ten Versuch einen 2er bekommen). Es macht aber wenig Sinn, jetzt viel Zeit mit Bedenken zu verlieren, was nach einem oder zwei Semestern passiert. Versuch einfach so viele LVs wie mglich zu machen. Es wird jetzt niemand zugeben, dass nach 6 Monaten das Studium noch weiterverlngert wird oder dass es SICHER individuelle Vereinbarungen geben wird. Falls sowas passiert, kommt die Nachricht eher wann im Sommer.......genauso wie jetzt bei den letzten Verlngerungen.

    Ich hatte ca. vor einem Jahr mit dem Vizelektor fr Lehre telefonisch gesprochen und ich "glaube nicht", dass Leute einfach massig kurz vor dem Beenden ihres Studiums rauscheschmissen werden. Mir wurde gesagt, dass es primr natrlich nicht Ziel der WU ist, Studenten zum Umsteigen zu zwingen. "Allgemeine" LVs werden sowieso weiter angeboten. Man sollte also mglichst schnell SBWLs und andere "spezifische" Lehrveranstaltungen fertigmachen.....und wenn dann einem nur noch 1-2 LVs fehlen, gibt es dann individuelle Vereinbarungen. Es ist diesbezglich auch eine Mail von der H angekommen, oder ?

    Kapiere einfach Folgendes: Die Unileitung wird JETZT sowieso nicht offengeben, dass man so lange wie man will/braucht weiterstudieren kann. Man mchte logischerweise, dass die Leute mglichst schnell fertigwerden.

    Angst zu haben hilft euch wenig - jetzt gilt es, sich 100%tig zu konzentrieren und - falls mglich - alle Ressourcen fr das eine Ziel konzentrisch zu verwenden. So verliert ihr nur die wertvolle Zeit....

    MARTIN MINTAL
    Schne Gre aus Bratislava, Slowakei
    Gendert von h0150264 (06.03.2011 um 12:54 Uhr)

  18. #378
    Avatar von wire
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    1.840
    Zitat Zitat von h0150264 Beitrag anzeigen

    Angst zu haben hilft euch wenig - jetzt gilt es, sich 100%tig zu konzentrieren und - falls mglich - alle Ressourcen fr das eine Ziel konzentrisch zu verwenden. So verliert ihr nur die wertvolle Zeit....
    Im Grunde ist dir ja Recht zu geben. Nur wie erwhnt: Nicht alle knnen sich so schnell aus anderen Aufgabenbereichen loseisen.

    Das sehr viel getarnt und getuscht wird, haben auch schon Kollegen vom vor-vorigen Studienplan erzhlt als "unser" 02/03er Plan gekommen ist - und wie wir alle sehen knnen existieren immer noch einige Veteranen aus dem uralten Plan unter uns.

    Dann verstehe einfach nicht wieso man Angst und Schrecken verbreiten muss. Es ist ja kein "verschulden" aus welchen Grnden auch immer langsam mit dem Studium voranzukommen - das war nie Teil einer Vereinbarung wie es beispielsweise bei einer FH der Fall ist.

    Hat eigentlich niemand eine Ahnung wie die Umstellung auf das Bolognia-System in anderen Unis gehandhabt wurde? Das Ganze ist ja schlielich kein WU-eigenes Problem, sondern da wird es sehr wahrscheinlich auch in anderen Bildungseinrichtungen jede Menge Brseln geben. Wei wer wie man da mit den unbequemen Diplomianern umgeht?

  19. #379
    Avatar von WolfB
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Wien
    Beitrge
    374
    Zitat Zitat von wire Beitrag anzeigen
    Hat eigentlich niemand eine Ahnung wie die Umstellung auf das Bolognia-System in anderen Unis gehandhabt wurde? Das Ganze ist ja schlielich kein WU-eigenes Problem, sondern da wird es sehr wahrscheinlich auch in anderen Bildungseinrichtungen jede Menge Brseln geben. Wei wer wie man da mit den unbequemen Diplomianern umgeht?
    Auf der TU (Informatik) wurden die Bakk/Mag-Studienplne 2001 eingefhrt, da gab es dann eine bergangsfrist fr die im Diplomstudium bis 30.11.1998 (so ca.)

  20. #380
    Avatar von h0150264
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Bratislava/Wien
    Beitrge
    226

    Post

    Ja, ich weiss - bei mir war es genauso. Bei 24-32 Arbeitsstunden/Woche kann man nicht mehr als 4-5LVs pro Semester absolvieren. Meine Matrikelnummer fngt ja mit h01.. an :-)





    Zitat Zitat von wire Beitrag anzeigen
    Im Grunde ist dir ja Recht zu geben. Nur wie erwhnt: Nicht alle knnen sich so schnell aus anderen Aufgabenbereichen loseisen.

    Das sehr viel getarnt und getuscht wird, haben auch schon Kollegen vom vor-vorigen Studienplan erzhlt als "unser" 02/03er Plan gekommen ist - und wie wir alle sehen knnen existieren immer noch einige Veteranen aus dem uralten Plan unter uns.

    Dann verstehe einfach nicht wieso man Angst und Schrecken verbreiten muss. Es ist ja kein "verschulden" aus welchen Grnden auch immer langsam mit dem Studium voranzukommen - das war nie Teil einer Vereinbarung wie es beispielsweise bei einer FH der Fall ist.

    Hat eigentlich niemand eine Ahnung wie die Umstellung auf das Bolognia-System in anderen Unis gehandhabt wurde? Das Ganze ist ja schlielich kein WU-eigenes Problem, sondern da wird es sehr wahrscheinlich auch in anderen Bildungseinrichtungen jede Menge Brseln geben. Wei wer wie man da mit den unbequemen Diplomianern umgeht?

Seite 19 von 74 ErsteErste ... 91718192021294469 ... LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. bergangsfristen
    Von Don_Matteo im Forum Bachelor Wirtschaftsrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 19:53
  2. BERGANGSFRISTEN WIRE 06 auf 09
    Von schreibtisch im Forum Bachelor Wirtschaftsrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 08:52
  3. 2. Abschnitt bergangsfristen und SBWL
    Von wire im Forum allgemeine Themen & Fragen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 18:38
  4. auslaufende Diplomstudien
    Von suchfunktion im Forum WU Check
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 16:14
  5. studienplne 2002-neue studienplne WS 2006/07
    Von chillwithme im Forum allgemeine Themen & Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 22:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •