Seite 2 von 39 ErsteErste 12341227 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 774

Thema: FP aus Privatrecht

  1. #21
    Avatar von Lucky Star
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    361
    welcher haybäck? welcher gamerith?

    haybäck:

    -Recht am geistigen Eigentum
    oder
    -Grundzüge Immaterialgüterrecht

    gamerith:

    -Handelsrecht - Wettbewerbsrecht I
    oder
    -Handelsrecht - Wettbewerbsrecht II


    http://www2.wu-wien.ac.at/informatio...ueterrecht.pdf

    Folie 2!!!


    lg.

  2. #22

  3. #23

    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    2.851
    ..........

  4. #24
    Avatar von tweenchen
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    106
    wisst ihr wann genau die nächste FP ist?

  5. #25
    MrS
    Guest
    Zitat Zitat von tweenchen Beitrag anzeigen
    wisst ihr wann genau die nächste FP ist?
    http://www.wu-wien.ac.at/privatrecht...rtschaftsrecht

  6. #26

    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Wien, Alsergrund
    Beiträge
    550

    LVs für die FP ?!?!

    Ich bastle gerade an meinem Stundenplan, und bei der LV "Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht" steht in der Beschreibung irgendwas von prüfungsimmanent etc. Gilt das auch für mich als Bachelor? Oder besuchen Dipl-Studenten und Bachelors das gleichzeitig und die ersteren das als PI und die anderen als VO?
    Außerdem: Muss ich mich da jetzt anmelden? Wenn es mehr so im VO-Stil ist, dann wäre das ja nicht so notwendig, aber bei ner PI wieder schon... *bin verwirrt*

    Danke schon mal!

  7. #27

    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    2.851
    langsam wärs mal Zeit, dass das Infoblatt für den Oktober erscheint...

  8. #28
    MrS
    Guest
    Zitat Zitat von ema2412 Beitrag anzeigen
    langsam wärs mal Zeit, dass das Infoblatt für den Oktober erscheint...
    Frühestens (!) anfang September.

  9. #29

    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    2.851
    Merkblatt ist übrigens da..

  10. #30

    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    17

    Unternehmensnachfolge, Privatstiftung

    @ MrS

    Du hast bei deiner Empfehlung für die Partiale Privatstiftung und Unternehmensnachfolge nur KoWe und die Kopiervorlage zur Pirvatstiftung empohlen. Beim Infoblatt is auch noch von Kalss/Schauer Unternehmensnachfolge angeführt. Denkst du, dass es notwendig ist das auch durchzugehen oder reicht es wenn ich einfach nur KoWe und die Kopiervorlage durchmach?

  11. #31
    MrS
    Guest
    Zitat Zitat von Dino Beitrag anzeigen
    @ MrS

    Du hast bei deiner Empfehlung für die Partiale Privatstiftung und Unternehmensnachfolge nur KoWe und die Kopiervorlage zur Pirvatstiftung empohlen. Beim Infoblatt is auch noch von Kalss/Schauer Unternehmensnachfolge angeführt. Denkst du, dass es notwendig ist das auch durchzugehen oder reicht es wenn ich einfach nur KoWe und die Kopiervorlage durchmach?
    Also, bei der letzten Prüfung hätte es nichts geholfen - da kam ein Erbrechtsfall und ein Privatstiftungsfall. Ich habe mir die Unterlage nicht durchgelesen und habe keine Ahnung, was drin steht, glaube aber nicht, dass es überlebensnotwendig ist, sie zu lesen (insbesondere hat Prof Kalss in der Vorlesung davon nichts gesagt, mW).

  12. #32

    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    5
    Wie ist das eigentlich mit der mündlichen Prüfung.

    Die schriftliche Prüfung ist am 17.10.2008 ... wann findet die mündliche Prüfung statt ... auch am 17.10 oder ist diese an einem anderen Tag???

  13. #33
    Avatar von pp
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.118
    Zitat Zitat von ziesel Beitrag anzeigen
    Die schriftliche Prüfung ist am 17.10.2008 ... wann findet die mündliche Prüfung statt ... auch am 17.10 oder ist diese an einem anderen Tag???
    ich lese auch immer nur von den terminen der schriftlichen prüfung. ist die mündliche öffentlich, d.h. kann man da zuhören?

  14. #34
    MrS
    Guest
    Die mündliche Prüfung ist nach der schriftlichen. Der Ablauf ist wie folgt: Du schreibst die Prüfung, wartest ungf vier Wochen, bekommst Deine Note, ab dann kannst Du zur mündlichen Prüfung antreten. Dies erfolgt entweder automatisch per Zuteilung (Bollenberger, mW auch Kodek) per Mail an Deine WU-Adresse, bzw musst Du Dich anmelden (Nowotny), wenn am schwarzen Brett ein Prüfungstermin aushängt.

  15. #35
    Avatar von Lucky Star
    Registriert seit
    Feb 2008
    Beiträge
    361
    glaubt ihr ist es wirklich sinnvoll, bzw erfolgversprechend die prüfung ohne vorlesung zu machen? will jetzt nicht jammern, aber habe mit der unterlage 'das recht am geistigen eigentum' angefangen, wo dann jeder zweite § nicht mehr aktuell war. jetzt hab ich auf bankrecht umgeschwenkt, was gut zu lesen ist, aber irgendwie denk ich mir hab ich ja gar keine lösungen zu den fällen. es wird ja bei der falllösung nicht nur das bankrecht, sondern auch die ganze zpr-sache relevant sein (schadenersatz, bereicherung etc. pp.) hab angst dass ich das dann zu engstirnig lern, wenn ich keine lösungen hab...
    was meint ihr? alles nicht so schlimm?

  16. #36
    MrS
    Guest
    Zitat Zitat von Lucky Star Beitrag anzeigen
    glaubt ihr ist es wirklich sinnvoll, bzw erfolgversprechend die prüfung ohne vorlesung zu machen? will jetzt nicht jammern, aber habe mit der unterlage 'das recht am geistigen eigentum' angefangen, wo dann jeder zweite § nicht mehr aktuell war. jetzt hab ich auf bankrecht umgeschwenkt, was gut zu lesen ist, aber irgendwie denk ich mir hab ich ja gar keine lösungen zu den fällen. es wird ja bei der falllösung nicht nur das bankrecht, sondern auch die ganze zpr-sache relevant sein (schadenersatz, bereicherung etc. pp.) hab angst dass ich das dann zu engstirnig lern, wenn ich keine lösungen hab...
    was meint ihr? alles nicht so schlimm?
    Hast Du Dir schon alte Klausuren auf der ÖH kopiert? Die Bankrecht-Unterlage gibt nicht ganz so viel her, daher bewegen sich die Fragen alle in einem ähnlichen Bereich. Wichtig ist vor allem, dass Du die mehrpersonalen Schuldverhältnisse in ZPR verstanden hast (Garantie, Anweisung, etc) - da wiederholt sich vieles.
    Bürgschaft, Pfand und Sicherungseigentum sind ja auch nicht unbedingt etwas neues. Die meisten Fälle sind alte OGH-Fälle, die Du im RIS nachlesen kannst. Wenn Dir etwas unklar ist, kannst Du ja hier fragen.

    Meistens kommen hier kleine Fälle (3-4 Punkte pro Fall) und Wissensfragen (1-2 Punkte pro Frage).

    Wie gesagt, Wettbewerbsrecht war ich genau zweimal in der Vorlesung und das nach einem 8-Stunden-Uni-Tag und hab’s dann eigentlich nur aus den Büchern gelernt. Die einzelnen Materiengesetze betreffend das Immaterialgüterrecht sind super aufgebaut und ähneln sich sehr, das ist nicht wirklich viel zu lernen (außer vielleicht Markenrecht, aber das geht auch ganz gut mit der Unterlage). UWG ist mir damals auch schwerer gefallen, ist aber IMHO aus der Unterlage (und den alten Klausuren - insbes WPR-III) zu erlernen.

    Hier kommen meist so 4-5 Fälle mit je 5 Punkten und ab und zu eine Frage á la „Was ist Unionspriorität“ (die Frage war schon ein paar Mal und hat mich dann trotzdem eine Note gekostet).

    In Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht erachte ich die Vorlesung als am wichtigsten, bzw eigentlich fast unerlässlich. Zum einen, weil Nowotny ein genialer Vortragender ist, zum anderen, weil nur der Grundstock in den Skripten steht, Nowotny aber gerne auch ein paar Spezialprobleme behandelt und die dann abfragt.

    Auch hier kommen meistens kleinere Fälle (je 5 Punkte), wo die in der Vorlesung behandelten Themen abgefragt werden. Wie gesagt, kann ganz schwierig werden, wenn man nicht in der Vorlesung war, mMn.

    Und jetzt zu meinem Liebling, Erbrecht: Wurde früher von Zollner gemacht und war im Vergleich zur jetzigen Situation (kann nur von meiner Prüfung reden) ein leichtes. Es wurden ähnlich Bankenrecht kleinere Fälle und Wissensfragen gestellt, die sich leicht mit Lernen der einschlägigen Literatur beantworten lassen.
    Jetzt ist der Fall anders: 2 OGH-Fälle (bei meiner Klausur einmal Privatstiftung, einmal Erbrecht), die aber auch SEHR auf ZPR-Wissen aufbauen (in meinem Fall: Sachwalterschaft, Interpretation von Willenserklärungen, Schuldfähigkeit und Rechtsfähigkeit). Sprich, es kommt alles MIT den spezifischen Themen der Vorlesung vermischt. Das war die einzige Partiale, bei der ich weniger als die Hälfte der Punkte erreicht habe.
    Die Vorlesung war da eher sinnlos - weil es mich kaum auf die FP vorbereitet hat.


    Big Points bei der FP sind auf alle Fälle Bankrecht (20 Punkte ungefähr) und Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht (sicher 20 und mehr Punkte, wenn man in der Vorlesung war). Wettbewerbsrecht bringt sicher auch solide 15 Punkte und dann sollte man eigentlich schon durch sein. Erbrecht ist dann mM nur noch Draufgabe.

  17. #37

    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    2.851
    ist das das Anmeldformular für die FP???

    Wo wirft man das rein. Im 1 Stock ( D) gibts nur nen WPR 3 Briefkasten. Dort rein?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  18. #38

    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    2.851
    leider gibts bei den Klausuren nur WPR 3. Da gibts keine Gesellschaftsrecht und Erbrechtsprüfungen..

  19. #39
    Verwarnt
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von ema2412 Beitrag anzeigen
    ist das das Anmeldformular für die FP???

    Wo wirft man das rein. Im 1 Stock ( D) gibts nur nen WPR 3 Briefkasten. Dort rein?
    du musst in die prüfungsabteilung gehen und dir einen stempel holen, die dame sagt dir auch, wo du die anmeldung reinwerfen muss.

  20. #40
    MrS
    Guest
    Zitat Zitat von ema2412 Beitrag anzeigen
    leider gibts bei den Klausuren nur WPR 3. Da gibts keine Gesellschaftsrecht und Erbrechtsprüfungen..
    http://forum.oeh-wu.at/showpost.php?...cht%20GK%20des

Seite 2 von 39 ErsteErste 12341227 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FP aus Privatrecht ohne Privatrecht II
    Von green21 im Forum Bachelor Wirtschaftsrecht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 17:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 15:06
  3. Privatrecht II vor bzw zeitgleich mit Privatrecht I möglich?
    Von CosmicDiva im Forum Bachelor Wirtschaftsrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 19:22
  4. Privatrecht 2
    Von faultier im Forum Bachelor Wirtschaftsrecht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 13:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •