Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 56 von 56

Thema: Notenschnitt

  1. #41

    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.030
    Zitat Zitat von ÖÖÖ Beitrag anzeigen
    Aaalso, da ich zufällig auch E&I und Unternehmensführung mache kann ich da auch meinen Senf dazugeben, wobei bei mir das ganze sehr subjektiv ausfällt.

    Bei mir ist es halt so, dass ich mathematisch recht fit bin und im argumentieren etc nicht so besonders gut.

    Unternehmensführung:

    - find ich super anwendbar vor allem wenn du dann das BAP machst - wenn du dir das ganze richtig drehst hast du den Speckbacher in 3 von 5 Vorlesungen - und die sind wirklich ein Traum... nix da nur Einführungsvorlesung!

    - Workload finde ich zB im Kurs1 + 2 nicht sonderlich hoch - ich hab da ohne wirkliche Vorkenntnisse so gut wie nix gelernt und trotzdem einen 2er bekommen (Strategieteil immer schwach - Controlling-Teil immer stark => siehe meine Stärken oben ) + BAP hab ich noch nicht gemacht, aber da soll der Workload halt echt sau hoch sein!

    - Noten kriegst du geschenkt!!! Mein 2er - genau die benötigte Punktzahl und eig jeder mit dem ich gesprochen hab hats auch geschenkt bekommen seine Note.. Etliche mit der Mindestpunktezahl am Test zum positv sein, was durch die Quizzes davor min ein 3er ist, also meiner Meinung nach 4 bzw 5 in Unternehmensführung zu bekommen unmöglich!!

    - über die Reputation von Unternehmensführung brauchen wir glaub' ich nciht reden - ich bewerbe mich gerade für paar Praktika usw. und du wirst einfach immer drauf angesprochen bei den Gesprächen und JEDER kennt den Speckbacher...

    sehr cool vielen Dank!!
    Werden die Kurse also von versch. Profs gehalten und man kann sich selber für den jeweiligen anmelden?

  2. #42

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    555
    Blöde Frage aber was ist ein BAP?

  3. #43

    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.030
    Zitat Zitat von _poolparty_ Beitrag anzeigen
    Blöde Frage aber was ist ein BAP?
    wollt ich auch noch wissen ^^

  4. #44

    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    555
    Ahhhh das businessnanalysis-project, ja hab schon gehört dass dies superaufwendig ist. Da scheiden sich aber die Geister dran. Manche meinen es ist viel Aufwand für keine handfesten Skills, andere loben den Praxisbezug in höchsten Tönen.. Werds wohl selber herausfinden müssen

  5. #45

    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    171
    Business Analysis Project

  6. #46

    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    171
    zu spät


  7. #47

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    255
    An alle die die SBWL gerade machen oder schon gemacht haben:

    Man hört immer wieder, dass die SBWL extremst aufwendig und teilweise ziemlich uninteressant ist. Ich bin grundsätzlich interessiert mich für diese SBWL zu bewerben, nur bin ich mir nicht ganz im Klaren was mich erwartet und ich möchte meine Entscheidung später nicht bereuen. Schwanke nämlich momentan zwischen U&C und CFM.

    Danke für eure Hilfe!

  8. #48

    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.030
    Zitat Zitat von SxxxR Beitrag anzeigen
    An alle die die SBWL gerade machen oder schon gemacht haben:

    Man hört immer wieder, dass die SBWL extremst aufwendig und teilweise ziemlich uninteressant ist. Ich bin grundsätzlich interessiert mich für diese SBWL zu bewerben, nur bin ich mir nicht ganz im Klaren was mich erwartet und ich möchte meine Entscheidung später nicht bereuen. Schwanke nämlich momentan zwischen U&C und CFM.

    Danke für eure Hilfe!
    es stehen eh Erfahrungsberichte oben?!

  9. #49

    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    15
    So, dann muss ich hier jetzt auch noch meinen Senf dazugeben

    Hab jetzt das erste Semester der SBWL, den Grundkurs, sowie Financial Management schon hinter mir... Meinung bisher: inhaltlich top, Organisation flop.
    Persönlich find ich die Inhalte der SBWL sehr interessant, da es mM ein guter Mix aus Theorie und rechnen ist, wobei mir rechnen persönlich eh lieber ist... Was schade ist, ist, dass die Qualität der Vorlesungen je nach Vortragendem wirklich extrem schwankt und ich vor allem im FinMan-Kurs auch sehr gelangweilt drinnen saß. Außerdem sind die Skripten teilweise fehlerhaft und alles andere als selbsterklärend. Für die Prüfungen hat man nur wenige Übungsmöglichkeiten und bei mir war es so, dass teilweise einfach irgendwas gefragt wurde, wo man auch mit bester Vorbereitung nicht wusste, wie man rangehen soll. Ist halt demotivierend, wenn man eig. alles versteht und bei den Quizzes und Hausübungen immer mitarbeitet und Mühe reinsteckt und dann irgendwas zur Prüfung kommt. Sie machen es einem halt schwer eine 1 zu bekommen, andererseits hab ich aber auch noch nix unter 3 gesehen!! Es ist also schon zeitintensiv, wenn man auch wirklich was von den Inhalten mitnehmen will, und die 1er werden nicht verschenkt... Alles in allem hab ich aber für mich beschlossen, dass es mich genug interessiert, dass ich diese Mängel des Instituts einfach ignoriere!
    Was das "soziale Verhalten" innerhalb der SBWL betrifft, muss ich dem, was im Forum vorher geschrieben wurde widersprechen... Sicher, es gibt immer Leute, die komplett aufs Lernen fixiert sind und sich nicht kollegial verhalten. Ich hatte aber eine tolle Gruppe in der Fallstudie und generell in beiden Kursen. Wir haben uns gegenseitig immer weitergeholfen und für die HÜs auch eine Facebook-Gruppe eingerichtet, wo wir uns ausgetauscht haben.... Und Leute zum Partymachen findet man überall, wenn man danach Ausschau hält

    Also ich bin im Großen und Ganzen recht zufrieden mit der SBWL, auch wenn nicht alles supertoll ist. Wenn aber Interesse für Controllingthemen u dgl. besteht würd ich sie weiterempfehlen, der gute Ruf schadet ja auch nie! Wenn jemand aber lieber chillen möchte und wenig für gute Noten tun, dann ist er hier sicher Fehl am Platz...

    So, das wars dann auch wieder LG u schöne Ferien @all

  10. #50

    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    52
    ab WS 2012 ändert sich ja scheinbar einiges (ich kann mich leider auch erst zum naechsten sommersemester anmelden), wollte meine chancen trotzdem mal 'abchecken':

    - meine notendurchschnitt liegt bei 2,3 (wenn ich in amc 2 eine eins schaffe, hatte in amc 1 aber auch eine, liegt mir eigentlich)
    - meine 'weiteren' noten, die nicht in den schnitt gehoeren, sind eigentlich nur 2 und 3er
    - auslandserfahrung: hab eine high school year in amerika verbracht (wo ich auch business kurse belegt habe) und bin auch ansonsten viel rumgekommen, habe als kind auch in verschiedenen laendern gelebt... weiss nicht ob das was zaehlt
    - arbeitserfahrung: neben kleineren kellnerjobs (die wohl absolut nicht relevant sind), kann ich noch einen ferienjob bei einer amerikanischen software company anbieten, mehr leider noch nicht
    - keine ahnung ob das relevant ist: hatte waehrend meiner schulzeit oft fuehrungspositionen, also klassensprecher, kollegstufensprecher... naja

    naechsten sommer werde ich noch eine internationale sommeruni machen (LSE) ODER ein praktikum in den USA (vorr. Johnson & Johnson)... was macht mehr eindruck bzw mit was verbessere ich meine chancen?

    prüfungen nochmal machen um meinen schnitt aufzubessern wollte ich mir eigentlich ersparen, moechte mein studium in max. 7 semester abschliessen... kostet mir einfach zu viel zeit. ich moechte aber UNBEDINGT in diese sbwl!!!!!!! es muss doch irgendeinen weg geben

    bitte um hilfe/ratschläge/tipps/tricks auch für das motivationsschreiben

  11. #51
    Avatar von Blondelicious
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von l.s.1992 Beitrag anzeigen
    Workload höher als bei E&I?? :O
    E&I ist doch die wo man jede Woche Test hat...
    Auf der einen Seite interessierst dich für Unterbehmensberartung (100h Woche) und IB (120h Woche) und dann heulst wegen dem Aufwand einer SBWL rum? Komisch.

  12. #52

    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.030
    Danke für den konstruktiven Beitrag! Kann mich nicht dran erinnern, dass ich geheult hab aber du musst es ja besser wissen!

  13. #53

    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    213
    hahhahaha 100h-Woche und 120h-Woche. Das heißt also praktisch. Im Investmentbanking, vorausgesetzt sie arbeiten nur wochentags - was natürlich nicht so ist - arbeitest du 5 Tage komplett durch.

    Komm bissl runter mit den Horrorzahlen, die sind ein Blödsinn. Wenn grad ein krasses Projekt am Laufen ist, dann hast du bei IBs ne 100h-Woche, ist aber die Ausnahme. Im Consulting würde ich sagen 50-60h Durchschnitt, kann bei starkem Arbeitsanfall mehr sein. 100h sind da auch bei hohem Arbeitsanfall utopisch, vor allem, weil da grundsätzlich die Wochenenden "heilig" sind und da NORMALERWEISE nicht gearbeitet wird...

    ...Und so viel Aufwand wies hingestellt wird sind die SBWLs nicht. Aber du hast halt ein paar gestörte Leute im Kurs die ein niedriges Selbstwertgefühl haben und dann dort mit Gewalt beweisen müssen dass sie die besten sind. Die haben dann wirklich so einen Stress - aber wennst auch mal mit einem 2er leben kannst, ist es überhaupt nicht so aufwendig....

  14. #54
    Avatar von Bartleby
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    371
    Da muss ich meinem Vorposter zustimmen.
    Also grad am IfU ist ne 2 eigentlich verhaeltnismaessig wenig Aufwand. E&I weiss ich nicht, mach ich nicht.

    Und ja, 100/120 Wochenstunen ist natuerlich auch superrealistisch, da kannste nach nem halben Jahr in I-Pension ;-)

  15. #55

    Registriert seit
    Jun 2011
    Beiträge
    150
    Seh ich auch so, ein 2er ist mit normalem Aufwand locker erreichbar.. Einzige was mich bei der Benotung gestört hat, war dass bei U&C in den Projektkursen (BAP/BFP) mehr wert auf unnötige Formatierungen und Gestaltung von Folien gelegt wird, als auf das richtige berechnen der Zahlen.. Irgendwie lernt man in den Kursen mehr darüber, wie man Folien gestaltet als über Unternehmensbewertung^^

  16. #56

    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    255
    Weiß jemand ob das Business Forecasting Project ähnlich aufwändig ist wie das BAP? Laut VVZ schauts nicht ganz so schlimm aus, schließlich kann man stattdessen auch einen "Theoretische Grundlagen" Kurs besuchen...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Notenschnitt
    Von stivilee im Forum Wirtschaftstraining & Bildungsmanagement
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 14:01
  2. notenschnitt
    Von WIRESTUDENTIN im Forum KMU-Management
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 09:56
  3. Notenschnitt!
    Von Cookie im Forum KMU-Management
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 22:34
  4. notenschnitt
    Von ditch im Forum Neu an der WU?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 11:20
  5. Notenschnitt
    Von thepretender im Forum allgemeine Fragen zum 1. Abschnitt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 21:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •