Nachdem ich die Prüfung mehrmals hintereinander nicht bestanden habe, erfuhr ich, dass eine der Möglichkeiten die BuBi 2 Prüfung zu bestehen, auswendig lernen ist. Das habe ich dann in die Tat umgesetzt und die nächste Prüfung bestanden.

Es geht bei dieser Prüfung nicht um das Rechnen, sondern um das Auswendiglernen. Die Zeit ist viel zu knapp bemessen um alle Aufgaben tatsächlich zu rechnen. Man kann auch alle Rechenwege auswendig lernen oder nur die Antworten auswendig lernen.

Auswendig lernen geht wirklich, da es ungefähr nur 130 verschiedene Aufgaben gibt !

So geht es :
1) Klausurensammlung bei der OEH ausleihen
2) alle Aufgaben kopieren
3) alle Antworten auf Karteikarten oder kleine Zettel schreiben, zusätzlich noch Kennzahlen aus dem Aufgabentext dazuschreiben, vielleicht auch noch Kennwörter
4) beim Üben Kennzahlen und Antworten einprägen
5) später nur die Kennzahlen anschauen und versuchen sich an die Antworten zu erinnern

Was ist mit Kennzahlen und Kennwörtern gemeint ?
Beispiel: es gibt eine Aufgabe in der geht es um Stühle: Modell EDL, Erich und Leonardo. Diese Begriffe muss man dann mit den Antworten 14'000, 2'100, 8'000 und 1'000 in Verbindung bringen.

Achtung:
Es gibt von mehreren Aufgaben verschiedene Varianten: der Aufgabentext ist sehr ähnlich aber die Zahlen im Aufgabentext unterschiedlich. Dank der gelernten Kennzahlen und Kennwörtern, können auch die Varianten beantwortet werden.

Wie löst man die "schweren" Jahresabschluss / Bilanz Aufgaben ?
Man kann sich zB immer das EGT als Kennzahl merken. Wenn man dann im Aufgabentext sieht, dass das EGT 87,0 ist, dann wäre die Nettoverschuldung 28, ROI 58,56% ...